NRWision
10.12.2020 - 25 Min.

Robert Sarkis-Karapetians, Astrophysiker im Interview – Teil 2

Sendung vom Förderverein Bergische Welle e.V. in Bergisch Gladbach

  • Interview
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/robert-sarkis-karapetians-astrophysiker-im-interview-teil-2-201210/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Robert Sarkis-Karapetians ist Astrophysiker aus Köln. Mit Andreas Schwann spricht er über einen Polsprung, eine Zeitenwende nach dem Maya-Kalender. Es soll bald eine neue Zeit mit einem Zyklus von 26.000 Jahren beginnen. Der Umbruch wird laut Robert Sarkis-Karapetians zu spüren sein: Denn es wird eine erhöhte Photonenstrahlung auf die Erde treffen. Robert Sarkis-Karapetians warnt vor der Strahlung aus dem Weltall. Der Astrophysiker beschäftigt sich auch in seiner Forschung mit der Umkehrung der Pole. Dabei tritt die Erde für eine kurze Zeit über den Rand der Galaxie und verändert so ihr magnetisches Feld. Robert Sarkis-Karapetians geht davon aus, dass die Umkehrung der Pole am 14. oder 15. Dezember 2020 stattfinden wird. Die Umwälzung des Magnetfeldes soll laut dem Forscher auch einen Einfluss auf das Bewusstsein der Menschen haben.
Deine Meinung
Hast Du die Umkehr der Pole gespürt?
Kommentiere Deine Meinung, um das Ergebnis zu sehen:
Deine Meinung wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Deine Meinung wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrate uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

nein
Sascha
am 21. Februar 2021 um 16:48 Uhr

Naja man weiß ja nur das man, noch nichts viel weiß. Glaube nicht das man sagen kann an einem Tag jetzt ist es vorbei. Wenn mehrere unkünstige Parameter zusammen auftreten kann es schonmal ziemlich "ungemütlich" werden. Es kann schnell gehen oder halt die nächsten Generationen rätseln NOCH. Schlage Impfstoff gegen die Strahlung vor

nein
Deva
am 14. Januar 2021 um 15:55 Uhr

14. Jänner 2021 ein Monat nach dem vorhergesagten Polsprung:

Ich habe Ihren Beitrag gehört, vielen Dank!
Ich lebe in Wien und wir können seit Wochen außer Nebel nichts sehen. weder Feuerbälle noch andere Lichterscheinungen.

Was Herr Robert Sarkis-Karapetians erklärt, ist alles sehr verständlich. Der Polsprung wurde ja schon etliche Male vorhergesagt und es gab schon diverse verschiedene Daten für dieses Ereignis, nicht zuletzt der 21.12.2012, was jetzt schon mehr als 8 Jahre vorbei ist. Leider habe ich auch dieses Mal nichts bemerkt von Bewusstseinserweiterung, weder bei mir noch in meinem Umfeld. Ich beobachte eher das Gegenteil, das Aggressionspotential der Menschen war zumindest hier in der Stadt noch nie höher als im Moment. Persönliche Unpäßlichkeiten, wie Kopfschmerzen, Schwindel und dgl. stellen sich ja des öfteren ein. Dafür gibt es viele Ursrpünge.

Sollte aber der Polsprung tatsächlich stattgefunden haben, war er zumindest hierzulande sehr unspaktakulär, ich hatte es mir doch etwas anders vorgestellt. Ich habe da die Ausführungen von Frau Rose Stern, die den Polsprung ja schon für 2019 prophezeit hatte, noch präsent. Diese Theorien, worauf immer sie basieren, sind alle sehr spannend und interessant, allerdings glaube ich sind sie auch immer für die Menschen mit Hoffnung verbunden. Toll, wir bekommen etwas Rückenwind in unserer Entwicklung. Umso trister dann die Tatsache, war wohl wieder nichts. Kommt mir vor wie so eine never-ending-story.

Der Menschheit bleibt nur zu hoffen, dass jeder einzelne, auch ohne äußere Schubkraft wirklich Mensch wird und zwar Mensch im Sinne von offen, frei, sozialdenkend, empathisch, kreativ, spirituell usw.

Vielen Dank und Namaskar

Deva

nein
Kay Weber
am 10. Januar 2021 um 18:57 Uhr

Dieses Thema ist nun schon seit einiger Zeit recht präsent und ich beobachte täglich die solaren, kosmischen und irdischen Parameter, welche seit Mitte 2019 deutliche elektromagnetische Anomalien(siehe Schumann-Resonanz) zeigen. Polsprünge haben in der Erdgeschichte nachweislich schon oft stattgefunden und ein Zyklus ist daher auch berechenbar (der derzeitige Polsprung ist daher schon längst überfällig). Gehen wir von einem 26.000-jährigen Zyklus aus, so denke ich, dass man ein solches Ereignis auf Tag/Woche/Monat genau nur schwer vorhersagen kann, auch wenn Rechenmodelle dies zum Ergebnis tragen.

nein
Sage ich nicht
am 8. Januar 2021 um 20:02 Uhr

Gibt nur einen Nordpol! Die Erde ist keine Kugel! Astrophysik - aha! Raumfahrt ist auch Schwindel!

Wer hat beim Wasserstoffbombenerfinder gelernt? Richtig! Der am 14.06. Geburtstag hat.

Die Bocksaga bekannt? Die Irminsul war mal bei Helsinki. Alle Astronauten sind Freimaurer oder besser gute Taucher und Greenscreen-Astro NOTS!

Ihr müsst noch viel lernen und erkennen.

Viel Spaß dabei

ja
Uli
am 5. Januar 2021 um 12:48 Uhr

Ich habe die Umkehr einige Tage später gespürt: meine Haltung gegenüber Situationen, die nicht zum Wohle aller laufen, z.B. der Umwelt schaden, hat sich verändert; normalerweise bin ich sehr rebellisch, versuche auch andere zu motivieren, umweltschonender zu handeln. Seit einigen Wochen fehlt jetzt der Ärger bei solchen Vorkommnissen, stattdessen ist da Erkennen, daß es weitaus mehr Menschen gibt, die verantwortungsbewusst handeln. So handel ich jetzt in meinem eigenen Universum und bin zuversichtlich, daß die anderen es auch tun.

nein
Martin Hutzler
am 2. Januar 2021 um 09:05 Uhr

habe nix gespürt, und ich bin sehr feinfühlig, und achte sehr auf Veränderungen und bin bei solchen Themen schon immer nah dran

ja
Nachbagauer Franz
am 28. Dezember 2020 um 17:20 Uhr

Massiven Schwindel für ca. 1 Woche!

Miguel
am 3. Januar 2021 um 10:45 Uhr

Habe seit dem 30.12 starke Kopfschmerzen und Druck auf der Stirn. Dies geht einher mit einer großen Müdigkeit und Orientierung slosigkeit. Meine Frau ist ebenfalls betroffen. Ein sehr unangenehmes Gefühl. Dann noch gestern das Erdbeben bei Aachen gespürt und heute sind die o. g. Symptome wieder da

nein
Uwe
am 26. Dezember 2020 um 12:25 Uhr

Dann müssten ja alle Kompanten/Kompasse, die nur eine Magnetnadel in sich haben, jetzt nach Süden zeigen...
Ich habe noch nicht geschaut, weil ich erwartet hätte, dass ein solches Ereignis wesentlich größere Auswirkungen auf den Alltag hätte

ja
Iris Neuwirth
am 26. Dezember 2020 um 10:27 Uhr

Ich merke es dadurch , da ich in der letzten Zeit jede Nacht um die selbe Zeit aufwache . Und ich auch ziemlich unruhig bin und öfter Kopfschmerzen habe ...

nein
PK
am 23. Dezember 2020 um 07:56 Uhr

Ich brauche nur auf den Kompass zu schauen und sehe, dass nix passiert ist. Deshalb sind mir die JA-Antworten hier vollkommen schleierhaft. Hätte es eine Polumkehr gegeben, wäre diese physikalisch nachweisbar - am einfachsten mit einem Kompass ...

ja
Angie
am 22. Dezember 2020 um 23:24 Uhr

Extreme Müdigkeit und Schwindel aus dem Nichts! Gleichzeitig extrem aufgedreht. Fühlt sich alles komisch an !?

nein
Peter H.
am 22. Dezember 2020 um 08:32 Uhr

Ich spüre nichts

nein
Botschafter der physischen, lebenden Erde
am 22. Dezember 2020 um 03:53 Uhr

Auf hoher Geistiger Ebene ist Niemand gefangen, oder wird verfolgt.
Der Geist ist schon immer -Jeder mit seinen Freien Willen, frei gewesen. Ausser das er durch kosmische Bewegung aller sich bewegenden Lichfrequenzen, der Geist manchmal in einem Schatten sich befindet. In einem Schatten unser aller Bewusstsein (Mutter aller Seelen), das mit dem Geist, in der Anbindung mit einer jeden, einzelnen Bewusstsein-Seele kommuniziert. Die eigenen Gedanken von einem Selber, durch selbstprogrammierte Erlebnisse, in der eigenen Selbsttäuschung, sich Selbst täuscht und gefangen hält, oder durch Selbstverweigerung, sich selber zu Informieren, seinem eigenen Geist mit der richtigen Information zu bereichern.

Beispiel vom Adler der in einem Hühnerhort aufwuchs:
Ein Bauer fand ein Adler-Ei auf seinen Feld. Er nahm das Ei und legte es bei seinen Hühnern in ein Hühnernest. Ein Huhn brütete das Ei aus. Nach kurzer Zeit erblickte der Adler das Licht der Welt. Der Adler studierte die Hühnerschule und er lernte das ein Huhn maximal 9 Meter hoch fliegen kann. Der Adler lernte auch das Sozialwesen der Hühner und die Sprache der Hühner, aber ein Vorbild, für eine Adler gerechte Lebensweise, blieb ihm vorenthalten. Er wurde durch das fremde, anders, wirkende Umfeld / Mit-Feld, das ständig auf ihn epigenetisch einwirkte, in seinen wirklichen SEIN getäuscht und in der Selbstprogrammierung seiner Erfahrungen und Erinnerungen, fehlerhaft programmiert. Fehlerhaft in der Form das ihm eine oder mehrere, oder die richtige Information einfach nur fehlt, um das zu SEIN was er wirklich ist.
Eines Tages sah der Adler einen Vogel hoch am Himmel fliegen. Er wollte auch so hoch fliegen. Der Adler verspürte einen inneren Drang zum höher fliegen. Er setzte zum Flug an und flog 10 Meter hoch, dann stürzte er wie ein Stein ab. Die Hühner haben ihn ausgelacht. Wir haben dir doch gesagt: Du kannst nicht höher als 10 Meter fliegen.

Was darf passieren damit der Adler fliegen lernt?

Bedenkt man die kosmischen Zyklen aller Informationen - Energiemuster - Frequenzen und Schwingungen aus dem kosmischen Impuls der Atmung zu einen - 360 Grad-Kreis-Zyklus, der sich innerhalb von einem Jahr spiralförmig wiederholt, so können wir an der Erdresonanzschwingung folgendes Erkennen.
- Eine in sich geschlossene Kreis-förmige Wiederholung bewirkt keine, oder nur eine Änderung, für die Entfaltung und Weiterentwicklung allen Leben. Bedeutet bei keine Änderung - ein Stillstand, oder bei einer Änderung ein Rückschritt - wie ein Reset bei einen Computer - so das alle Informationen aus Bits und Bites gelöscht sind und der Computer in gleicher Form neu beginnt.

Das Leben ist kein Computer, auch wenn es viele Parallelen dazu gibt.

- Die offene Spiral-förmige Wiederholung bewirkt drei Änderungen -
1. Grösserer Kreis in Folge der Bewegungsrichtung und
2. Kleinerer Kreis in Folge der Bewegungsrichtung und
3. Die Änderung der Bewegungsrichtung am Ende oder Anfang eines Spiralen-Zyklus im
Umkehrpunkt im Zentrum der Spirale, oder im Umkehrpunkt am Rande der Spirale.
In der Spiral-förmigen Bewegung findet nach einer Umrundung eine minimale Abweichung statt, ohne in die gleiche Kreisbahn, der selben Wiederholung zu gehen. Hierbei bietet die natürliche Entwicklung am Leben neue Möglichkeiten der weiteren Entfaltung - aufbauenden Bewegung und weiter Gestalltung, neuer Energiemuster.
Mehr lesen zum Text.
Grafiken zum Text:
www.facebook.com/henning.papendorf.9/posts/3837629029621671

ja
Chris
am 21. Dezember 2020 um 19:16 Uhr

Ich habe mich heut eh schon gewundert, das ich soooo aufgedreht war.

Claudia
am 21. Dezember 2020 um 22:14 Uhr

Also ich habe genau das das weiße Licht in etwa der Form und Ausmaß am Himmel gesehen, was auf dem Bild oben zu sehen ist und wusste nicht, was das sein sollte. Wohne weder am Nord noch Südpol und jetzt kann ich einordnen, was ich da am Himmel beobachtet habe - wow - tatsächlich gesehen und bin wirklich erfreut - denn ich war denn auch etwas irritiert über meine Beobachtung morgens um 7 Uhr.....

ja
Dr. Voigt
am 21. Dezember 2020 um 01:15 Uhr

Die kleinen Haustiere sterben. Ich habe einen Feuerball gesehen. LG

nein
Katrin Thum
am 19. Dezember 2020 um 20:08 Uhr

Habe ausser negativer Energie nix gespürt

nein
Reinhard
am 18. Dezember 2020 um 20:56 Uhr

Ich habe nicht darauf geachtet, und habe nichts bemerkt.

nein
NaTour
am 18. Dezember 2020 um 17:49 Uhr

Alles was zu spüren war am 14-12. war das zzT. "geheime u übliche Digitale Zukunft Anschlussprocedere des Menschen"( damit 5G überhaupt "vertragen" wird...): latente Elektrisierung des Körpers v.a. des Nachts mit den Symptomen die ihr beschreibt! Verursacht vom Cyberspace-/Mobilfunk-Infrastruktur/Flugzeuge..., und sich in Europa u a Länder die Menschen innerlich einverleibt und diese dann als "Daten-Marionetten" (im schlimmsten Fall) "bedient"...
Benutzt ein Multimeter im Gleichstrom Milivolt Messbereich und schaut selbst, ob Ihr bereits von Daten-Technik (auch eigene WLAN Hölle daheim wird dafür genutzt...) vereinnahmt worden seid! Dann nämlich messt Ihr Werte (Elektroden zw. Daumen u Zeigefinger und Polung wechseln!) im positiven Millivolt Bereich! Einfach ausgedrückt, egal wie Polung gehalten, Mensch ist, wer stets minus 10 und wesentlich mehr -mV misst, Batterie-Daten-Vasallmensch, die sowohl plus als auch minus messen (=Batterie), z.b. -20mV/+20mV. Und Marionetten sind die, die ausschließlich positive Werte aufweisen und ab +10 mV längerfristig wirds unerträglich, und allgemein die Symptome, die Ihr "JA-Sager" da beschreibt wie gesagt! - In solchen Fällen Ionen-Ladung am Körper wieder unverzüglich aufladen via SonneUV-Wasser-Salzwasserbad ( entspricht Meeresstrand und "Naturenergien=minusIonen tanken") Munter Bleiben! - und bleibt die Liebe selbst! V.a. minus-Ionengeladen egal ob Polumkehrung oder nicht:-)

1964
am 18. Dezember 2020 um 23:20 Uhr

@NaTour ...wenn diese 5G-Durchseuchung nicht so bedenklich ernst wäre, könnte man fast lachen: es wird mit 5G ein gigantischer Überwachungs-Abhör-Datenübertragungs-Apparat installiert, und nebenbei werden viele, viele Menschen so sehr sensibel und hellfühlend und Gedanken-erspürend, dass sie ihrerseits ungewollt auch ganz viel `ausspionieren´ könnten - jedenfalls wird man vielen von uns bald nichts mehr vormachen können da wir die Lügen immer besser durchschauen, und zudem uns miteinander vernetzen - ob nun per WLAN oder feinstofflich, wir sind connected ! Gesund und munter bleiben!!!

ja
lee
am 18. Dezember 2020 um 16:40 Uhr

starkes vibrieren im ganzen Körper, sehr müde, vergesslich und kopfschmerzen...also eine spannende mischung....würde sagen das ganze nervensystem ist hochsensibel. das gute daran ist, man muss sich einfach hingeben und in die ruhe gehen..und das hat ja sicherlich seinen grund...smile..

ja
christiane
am 17. Dezember 2020 um 20:53 Uhr

unbeschreibbare stimmungsschwankungen &#x1f61e;

Elisabeth
am 18. Dezember 2020 um 00:55 Uhr

Ich war heute 17.12. im Wald spazieren (gegen Abend) und erlebte etwas wie eine spirituelle Erfahrung, in völliger Harmonie mit der Natur... völlige Ruhe und Stille, kein einziges Geräusch, Zufriedenheit pur...

nein
Mirjsm
am 17. Dezember 2020 um 20:22 Uhr

Spannend, dieses Thema

ja
Thomas Reimann
am 17. Dezember 2020 um 20:18 Uhr

Aus dem Nichts, für ca. 60 Stunden, Herzrasen, Schüttelfrost, Kopfschmerzen und totale Lichtempfindlichkeit. Dachte erst wir haben Vollmond. Heute fühle ich mich wieder normal.

ja
Chris
am 17. Dezember 2020 um 19:36 Uhr

Seit dem 15.12. ist der sonst aktive Hund krank, frisst nicht und hat Durchfall. Seit gestern haben alle Mitglieder der Familie massive Kopfschmerzen und sind erschöpft! Zufall?!

ja
özcan
am 17. Dezember 2020 um 15:51 Uhr

der Gedanke daran das der Tod sehr nahe ist verbunden mit sehr starken Kopfschmerzen und einem Stimmungstief

ja
Björn S
am 17. Dezember 2020 um 15:10 Uhr

Fühle mich seit 2 Tagen verwirrt und durcheinander. Irgendetwas ist anders - völlig anders.

ja
Beatrix
am 17. Dezember 2020 um 14:22 Uhr

Bis 04.00 Uhr morgens hellwach , auch Kopfschmerzen gehabt.

ja
rhan edmol luz
am 17. Dezember 2020 um 11:46 Uhr

meherere Tage Kopfschmerzen. ich habe eigentlich nie Kopfschmerzen.

ja
E.Riedl
am 17. Dezember 2020 um 10:31 Uhr

Schlecht geschlafen

ja
Ines Wilhelm
am 17. Dezember 2020 um 10:09 Uhr

Ich habe auch Kopfschmerzen und starken Schwindel. Grosses Unwohlsein

ja
Monique
am 17. Dezember 2020 um 08:22 Uhr

Drei tägige grosse Müdigkeit mit Kopfschmerzen im Bereich der Zirbeldrüse.

ja
Karin
am 16. Dezember 2020 um 23:50 Uhr

Müder als sonst

ja
beatrix
am 16. Dezember 2020 um 19:45 Uhr

Grosser schwindel mit übelkeit

ja
Gabriele Christine Wehle
am 16. Dezember 2020 um 18:59 Uhr

Fühle mich erschöpft &#x1f4a4;

nein
Weber
am 16. Dezember 2020 um 18:19 Uhr

Es ist heute der 16.12.2020 und ich habe nichts gemerkt

ja
Markus
am 16. Dezember 2020 um 17:38 Uhr

Ich bin seitdem total in resobanz

nein
Kiesel
am 16. Dezember 2020 um 13:46 Uhr

Mein Kompass zeigt bislang nichts an!

Krs3
am 18. Dezember 2020 um 19:44 Uhr

bester Kommentar! so ist es hehe..

ja
EmmiSternenstaub
am 16. Dezember 2020 um 11:46 Uhr

Ja, ich hatte starke Kopfschmerzen und einen Druck auf den oberen Chakren. Ebenso wie meine Freunde. Und jetzt ist es, als wenn eine vormals begrenzende und bedrückende Schicht (Teil der kollektiven Matrix) durchsichtig geworden ist bzw. sich aufgelöst hat. Alles ist klarer und leichter als vorher. Die Liebe fließt...

ja
Udo Kaselowsky
am 16. Dezember 2020 um 10:43 Uhr

Vorab: Ich esse seit über 1 Jahr kein Fleisch mehr und habe das Alkohl trinken eingestellt. Viele Freunde erscheinen mir seit letzter Zeit als Fremde.
Als Anfänger dieses Wissen zu verstehen ist manchmal schwierig, es geschehen mit mir merkwürdige Ereignisse im Innenbereich und Aussenbereich (auf der Gefühlsebene). Versteckte Gefühle erscheinen und ich habe das Gefühl mit meinem Streben auf dem richtigen Weg zu sein.
Nur mal so zur Kenntnisnahme, mit Sicherheit bin ich in den Anfängen doch immerhin schon messbare Resulate. Wir sind am Erwachen. Danke für Alles, Ihr Udo Kaselowsky aus Tübingen West Germany

Anna
am 18. Dezember 2020 um 00:41 Uhr

Lieber Udo, weiter so, ich kenne das auch - wenn man aufhört mit dem Trinken hören die Verbindungen zu den alten Freunden auf - aber dafür kommen neue Menschen in Dein Leben. Dein Herz ist groß und lieb und neugierig. Fühl Dich gedrückt und unterstützt auf Deinem Weg. Du bist sehr mutig. Ich habe das vor 6 jahren auch geschafft und Du bist gut auf dem richtigen Weg. Viele liebe Grüße aus Berlin &#x1f642;

ja
Hilde
am 16. Dezember 2020 um 09:41 Uhr

dumpfe Kopfschmerzen seit Tagen

ja
monika
am 16. Dezember 2020 um 08:40 Uhr

unruhiger schlaf mit spürbar höherer schwingung

ja
Katy
am 16. Dezember 2020 um 07:19 Uhr

Ich hatte ungewöhnlich starke Kopfschmerzen, andere Familienmitglieder auch.

nein
Cécile Marmet-Champion
am 16. Dezember 2020 um 06:23 Uhr

Lese gerade das Buch "Der Photonen Ring" , Nachricht von Sirius von Virginia Essene . Sheldon Nidle. Das Buch bekam ich 2001 von einem Besucher meiner Ausstellung geschenkt. Ist interessant, aber ob ich alles glaube sei dahingestellt.

ja
Marion
am 16. Dezember 2020 um 02:29 Uhr

Ich hatte ein starkes körperliches energetische Gefühl von Kopf bis Fuss

nein
Tom
am 15. Dezember 2020 um 23:30 Uhr

Eine Umkehrung der Pole ist in der Erdgeschichte schon mehrfach passiert. Wird auch irgendwann wieder passieren, aber ein solches Datum zu setzen ist doch unglaubwürdig.

nein
Elisabeth
am 15. Dezember 2020 um 22:59 Uhr

Leider war ich arbeiten d musste einen Korona Schnelltest machen lassen als Krankenschwester, es war der Test über die Nase.

ja
Christa Böhm Haider
am 15. Dezember 2020 um 21:13 Uhr

War depressiv und konnte mich bei meiner Meditation nicht konzentrieren ...hatte Kopfschmerzen .starke Schmerzen im Lendenbereich.

ja
Susanna
am 15. Dezember 2020 um 20:20 Uhr

Die Charkren werden ständig umgedreht. Dadurch fehlt die Erdung und eine Energieaufnahme aus der Natur.

ja
Gisela
am 15. Dezember 2020 um 18:16 Uhr

Hatte panische Gefühle von Tod -könnte es mit atmen in die Liebe bringen ,seitdem fühle ich mich freier.

ja
Therese Siffert
am 15. Dezember 2020 um 17:56 Uhr

Schwere Glieder,Körper eher störend abends mich mit Meditation mit Silke Schäfer wieder gebündelt. Verkaufe momentan noch meine Glaskunst auf dem Berner Münster Weihnachtsmarkt CH und bin den ganzen Tag draussen.

Angela
am 15. Dezember 2020 um 16:17 Uhr

Danke für diese interessanten Ausführungen. Ich hatte heute Nacht ein Wahnsinns-Vibrieren durch den ganzen Körper. Wie eine Seite in einem Orchester. Deshalb habe ich ein paar Leute angefunkt und dieses Interview wurde mir zugeschickt.
Ich freu mich so...und wow...wir sind dabei. War mir nie klar, wann das ganze passiert. Es hieß immer, wir werden es merken. Die Vorboten waren schon sehr massiv. Ich bin sehr gespannt auf die kommenden Wochen und hoffe wir nehmen es gut an. (Bin noch nicht erwacht ;))

Ralf Michael
am 15. Dezember 2020 um 18:52 Uhr

Wir waren gestern am 14.12. nach 20 Uhr in einer fast 40 minütigen Meditation. Danach hat auch mein ganzes System stark vibriert, als ob sich alle Zellen geschält hätten und sich jetzt neu und feiner einschwingen, ohne Angst und grosses nachdenken, eher wie ein sanfter Reset oder Metamorphose, sehr intensiv, trotzdem sanft und eher still ... heute sind die schönen Phänomene im Körper etwas schwächer geworden, trotzdem im Bewusstsein nach wie vor anhaltend und für mich sehr wünschenswert. Danke für Alles, Alles ist Da. Ralf Michael Hellmuth

Angela
am 15. Dezember 2020 um 19:42 Uhr

Schön beschrieben. Ich hatte am Vortag eine Meditation.
Es hat sich wie eine Geigenseite angefühlt, die nicht aufhört einen Ton zu spielen. Es kam nicht von Aussen. Es hat sich eher wie Resonanz angefühlt. Erst hab ich etwas Angst bekommen, was da passiert, dann mich darauf eingelassen. Dann war es interessant und okay.
Tatsächlich kann ich mich auch jederzeit in dieses Gefühl einfühlen, im Sinne von Wahrnehmen. Im Ruhezustand beim Einschlafen war es präsenter als im Tagesgeschäft. Jetzt fühlt es sich angenehm an.

Kiesel
am 15. Dezember 2020 um 11:31 Uhr

Ich merke nichts von einem Polsterung! !!

Kamundalira
am 15. Dezember 2020 um 12:00 Uhr

Du benötigst dafür ein gewisses Maß an Sensibilität.
Ich spüre es ganz deutlich im Herzen.

Hartmut
am 16. Dezember 2020 um 13:50 Uhr

Nix mit gefühlter Sensibilität .... mein bewährter Kompass lügt bekanntlich nicht!
Ausserdem haben wir zur Zeit ein erhöhtes Grippe - Infektionsrisiko inc. Kopfschmerzen etc. ....

threshold
am 15. Dezember 2020 um 11:30 Uhr

wer mehr wissen will, dieser Wisenschaftler ist leichter auf yandex zu finden. -was konkret das alles bedeutet, wurde mir noch nicht klar.

Angela
am 15. Dezember 2020 um 16:11 Uhr

Es ist ein Experiment das einmalig ist im Universum. Die Menschheit in die höhere Dimension, aber mit dem Körper, zu bringen. Normalerweise sterben wir und legen die menschliche Hulle ab um in die andere Dimension zu gelangen. (Das ist nicht von mir, sondern Christina von Dreien hat das erklart, als man ihr diese Frage gestellt hat.) Der Wissenschaftler hat es so wie "Nahtoderfahrung" ausgedrückt. Das ist treffend erklärt. Dieses jahrelange Lesen und Zuhören incl. Engelerfahrung in den 90ern und Zeitsprung-Erfahrung 2008, viele Begegnungen mit bereits erwachten Menschen ... Langsam ergibt das alles einen Sinn und ich verstehe diese Puzzelsteine zunehmend besser...
Ob das Erdkippen eine Folge oder eine Voraussetzung fur den Bewusstseinssprung ist verstehe ich noch nicht.. gleich nochmal in Barbara Marciniaks "Boten des Neuen Morgens" nachlesen. Oder weis jemand etwas dazu?

Christian Tille
am 14. Dezember 2020 um 18:14 Uhr

....und was machen die Strahlungen konkret mit uns. Können sie mir das bitte näher erklären.

Rainbow Crow
am 14. Dezember 2020 um 13:57 Uhr

Hallo, 432HZ (Hertz = Schwingung pro Sekunde) ist ùbrigens der universale (auch kosmische) natürliche harmonische Kammerton! 440Hz der alte westliche Standard, triggert nachweislich das Logik&Angst Zentrum des Menschlichen Gehirn. Fangt an alle Songs von 440Hz auf 432HZ zu pitchen damit das Urvertrauen zurück kommen kann.

Angela
am 15. Dezember 2020 um 15:52 Uhr

Danke dir!

Kati
am 13. Dezember 2020 um 22:47 Uhr

Aber bedeutet eine Polumkehr nicht das es eine Eiszeit geben wird? Also das die Warmzeit/ Erderwärmung beendet wird.

Katrin
am 13. Dezember 2020 um 22:46 Uhr

Sehr schön vielen Dank für diese Ausführungen, bin begeistert...
Man versteht Herr Robert S. K. Sehr gut

Oskar
am 13. Dezember 2020 um 19:29 Uhr

Die erwähnten Jets drücken sich bei mir in Blähungen aus. Heißt das ich bin schon erleuchtet?

Herbstkind
am 17. Dezember 2020 um 14:05 Uhr

Wenn du erleuchtet wärst, würdest du diese Frage nicht stellen.

Hella B.
am 13. Dezember 2020 um 19:26 Uhr

Komisch: der Maya-Kalender sollte doch am 21. Dezember 2012 geendet haben– und für diese Zeit wurde der Weltuntergang vorhergesagt. Und nun wird dieser (eigentlich beendete!) Kalender zitiert mit Vorhersagen für heute...?

EmmiSternenstaub
am 16. Dezember 2020 um 11:53 Uhr

Liebe Hella, ich bin nicht sicher, ob diese Info auch von Herrn Sarkis-Karapetians kommt, aber es ist wohl so, dass durch die verschiedenen Kalender, die im Laufe der Jahrhunderte/Jahrtausende verwendet wurden, einiges nicht genau berechnet wurde bzw. verschoben wurde. Tatsächlich ist also der 21.12.2012, der von den Maya berechnet wurde, in Wirklichkeit erst dieses Jahr, der 21.12.2020. In den Veden wird ja auch von den verschiedenen Zeitaltern gesprochen und aus der Perspektive sieht man ganz deutlich, dass wir aus dem Kali-Yuga (das dunkle Zeitalter der Manipulation, Gewalt, Herrschaft...) nun ins goldene (Sattya-Yuga) übergehen, in welchem ein Bewusstseinssprung stattfindet, sodass das allgemeine Bewusstsein der Menschheit wieder auf die Wahrheit, die Liebe und die Freiheit ausgerichtet ist.
Und das ganze Chaos, welches wir gerade beobachten können, ist im Grunde der Todeskampf des Kali-Yuga, das Endspiel &#x1f642;

Siegfried
am 13. Dezember 2020 um 20:59 Uhr

Das Maya-Kalender endete auch am 21.12.2012. Im Juli 2012 gab es einen extremen Sonnensturm. Die NASA berichtete darüber erst 2014. Lt. Spiegel "verfehlte" dieser Sturm die Erde, ansonsten wäre alles hier bereits ausgelöscht. Einfach mal bei der NASA googlen oder "Extremer Sonnensturm verfehlte die Erde" beim Spiegel.
Andere Quellen behaupten (z.B. der Biophysiker Dieter Broers u.a.), dass die Erde "Helfer" hatte, Lichtwesen ... keine Ahnung, die diesen Sturm verhinderten und die Erde retteten. Der neue 27.000 Jahre Zyklus hat bereits begonnen- es geht jetzt Schritt für Schritt in die neue Timeline.

Hella B.
am 13. Dezember 2020 um 21:48 Uhr

@ Siegfried: Wirklich ein interessanter (und etwas beunruhigender ) Artikel: www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/sonnensturm-2012-fast-katastrophe-auf-erde-plasma-verfehlt-planet-a-982652.html
Er scheint die Vorhersage der Mayas zu bestätigen, deren Kalender daher auch konsequenter Weise endete.
Aber es erklärt nicht meine Frage, wie der Astrophysiker es schafft, Vorhersagen für 2020 aus einem am 21.12.2012 endenden Kalender zu zitieren...

Werner Schröder
am 13. Dezember 2020 um 14:09 Uhr

Kann das sein, dass ich deswegen in der letzten Zeit so Durchschlafprobleme habe, aber trotzdem extrem gut gelaunt durch die Tage komme, wenn auch manchmal etwas neben der Spur? Ich bin auf jeden Fall freudig gespannt, was da auf uns zukommt. Friede sei mit Euch, vielen Dank für die Infos, us

Hans Wopalensky
am 13. Dezember 2020 um 14:03 Uhr

Das bisschen Mondschatten auf der Erde wird soviel wie nichts bewirken.

Mag
am 13. Dezember 2020 um 13:56 Uhr

Wow DANKE, ich freue mich so sehr auf alles was kommt. Mögen alle Lebewesen glücklich sein.

Uwe Schröder
am 13. Dezember 2020 um 13:38 Uhr

Kann das sein, dass ich wegen dieser Sache in der letzten Zeit so Durchschlafprobleme habe und tagsüber so angenehm bematscht bin?
Na, ich bin jetzt schon freudig gespannt!
Vielen Dank für die Infos!

Ulrike
am 13. Dezember 2020 um 13:18 Uhr

So interessant! Vielen herzlichen Dank!

Liane Schäfer
am 13. Dezember 2020 um 09:23 Uhr

Danke für die kurze Zusammenfassung. Was mich beschäftigt ist ,die Linksdrehung die entsteht. Ich habe in Erinnerung, dass die Rechtsdrehung die positive Drehung ist, die zur „positiven“ Entwicklung beiträgt?
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
Mit freundlichen Grüßen
Liane Schäfer

Sandra Weber
am 13. Dezember 2020 um 13:11 Uhr

Die Rechtsdrehung "erdet" uns Menschen, während die Linksdrehung die Verbindung zum Göttlichen stärkt. Sie steht in dem Zusammenhang für ein erweitertes Bewusstsein, für eine geistige Ausrichtung, für Spiritualität. Aus diesem Blickwinkel gibt es kein Positiv und Negativ. Sowohl-als-auch statt entweder-oder. Wir haben lange das Eine gelebt, jetzt beginnen wir wieder, das andere zu leben.
Liebe Grüsse, Sandra Weber
www.theki.eu

Angela
am 15. Dezember 2020 um 16:24 Uhr

Danke für deine Mühe das zu erklären. &#x1f60d;

Nico
am 14. Dezember 2020 um 21:36 Uhr

Des klingt wohl eher nach esoterik als nach wissenschaft XD

karin
am 16. Dezember 2020 um 23:07 Uhr

und ein hallo in die runde hier &#x1f642;
an dem Punkt der Wandlung, an dem wir uns gerade befinden und aufgrund unser aller sehnlichster Wunsch, dass dieser ganze Wahnsinn beherrscht durch niedrige Emotionen und allem, was daraus resultiert, von allem, womit unser wunderschöner blauer planet seit vielen Äonen so gebeutelt wurde, befreit zu werden, nehmen wir doch ALLES &#x1f642;
sowohl die Wissenschaft, als auch die "Esoterik"

Elisabeth Bock
am 11. Dezember 2020 um 21:52 Uhr

Danke für diese höchst spannenden Informationen
Bitte um Zusendung weiterer wichtiger Vorgänge global und in unserem Bewusstsein.

DANKE
Beste Grüsse,
Elisabeth Bock

Max Alexander Von Allwörden
am 11. Dezember 2020 um 00:32 Uhr

Bei Minute 10 erkläre ich während eines Berufsoberschul-Film-Projektes dies physikalisch. Die Erklärung spiegelt diesen Vorgang Fraktal im Inneren der Erde! www.youtube.com/watch