NRWision
17.09.2015 - 28 Min.

Sri Lanka - Teil 4

Reisebericht von Annegret Grünewald aus Castrop-Rauxel

  • Bericht
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/sri-lanka-teil-4-150917/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Im vierten Teil ihrer Reise durch Sri Lanka erkundet Annegret Grünewald die Vogelwelt des "Bundala-Nationalparks". Sie sieht Kormorane, die sich zum gemeinsamen Frühstück auf einen Fischschwarm stürzen, seltene Purpurreiher oder auch die Raubseeschwalben mit ihren kräftig roten Schnäbeln. Der Park liegt direkt an der Küste von Sri Lanka und bietet mit seinen Lagunen ein Zuhause für viele Wasservögel. Gemeinsam mit ihrem Mann Gregor wohnt Annegret diesmal im "Cinnamon Wild Hotel" und beobachtet auf ihrer Tour unter anderem, wie sich ein Bengalen-Waran in eine Nisthöhle von Halsband-Sittichen drängt, um an die Eier der Vogeleltern zu gelangen. Einen letzten Zwischenstopp machen die beiden in "Tangalle", einem Städtchen an der Südspitze Sri Lankas. Die Spezialität dort: Holzäpfel. Angeblich sind diese vitaminreich, allerdings auch Geschmackssache!
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

Annegret
am 24. September 2015 um 08:57 Uhr

Stellungnahme: Dazu, dass man das Thema mit einem kurzen Hinweis abtun kann, ist es viel zu komplex. Es hätte schon einiger ausführlicher Erklärungen bedurft, für die wir aber nicht das geeignete Filmmaterial gehabt hätten. Dazu kommt noch, dass wir auf Grund der Verständigungsprobleme mit unserem Fahrer nicht die nögigen Informationen oder Gelegenheit zu Stellungnahmen hätten bekommen können. Wir haben uns bemüht, so weit es im Rahmen der Rundreise möglich war, auch "Menschliches" zu zeigen z. B. Marktszenen und Tempelszenen mit einigen Erklärungen zum Buddhismus oder auch einen jungen Mann, der versucht, sich mit einem Mini-Fischrestaurant eine Existenz aufzubauen (das kommt aber erst im 5. Teil!) - oder ist das etwa nichts "Menschliches"?

sony-peter
am 22. September 2015 um 01:05 Uhr

In allen 4 Teilen zeigen uns die Autoren beindruckend die landschaftliche Schönheit, die wunderbare Fauna und Flora sowie das besondere kulturelle Erbe Sri Lankas auf. Sie wecken den Wunsch, dieses Fernziel zu bereisen. Erwartet hätte ich aber auch einen zumindest kurzen Hinweis darauf, was zu einem Reisebericht doch auch gehört, warum wir zeitweise so viele tamilische Migranten hatten. Zu einer Rundreise gehört doch auch "Menschliches"? Oder habe ich etwas übersehen -oder schon wieder vergessen?