NRWision
  • Hotspot
     

    Hotspot

    Medien-Talk von der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) in Köln

Lade...
19.05.2016 - 7 Min.

Hotspot: Julian Lazar, Game-Content-Manager

Talkreihe von Studierenden der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) in Köln

Julian Lazar ist Game-Content-Manager bei der Spieleplattform "Famobi GmbH" in Köln. Spezialisiert hat sich die Plattform auf HTML5-Spiele, dabei handelt es sich um Computerspiele, die direkt im Internetbrowser gezockt werden können - der Nutzer benötigt hier also kein zusätzliches Programm, um ein Spiel zu spielen. Diese HTML5-Spiele können auch auf dem Smartphone oder Tablet gespielt werden. Mit "Hotspot"-Moderator Ole Kranz spricht Julian Lazar unter anderem über Spiele-Apps für zwischendurch, sogenannte "Casual Games". Für den Game-Content-Manager sind die Apps aber viel mehr als das, schließlich werden sie täglich von Millionen Menschen genutzt. Smartphone und Tablet sind heutzutage potentielle Spielekonsolen, der Nutzer kann die Spiele günstig erwerben oder runterladen - eine PlayStation oder Xbox muss er sich dafür aber nicht mehr extra zulegen. Bei einem guten Spiel achtet Julian Lazar übrigens besonders auf ein gutes Storytelling, also auf eine gute Erzählmethode.

Talk
12.05.2016 - 8 Min.

Hotspot: Helma Pontkees, Pastorin

Talkreihe von Studierenden der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) in Köln

Fast jeder in Deutschland besitzt ein Smartphone. Doch wie sieht es in Namibia aus? Pastorin Helma Pontkees hat in den vergangenen sechs Jahren dort gelebt und spricht mit "Hotspot"-Moderator Julian Polley über ihre Erfahrungen. Anders als wahrscheinlich viele vermuten würden, spielen die modernen Mobiltelefone in dem afrikanischen Land eine große Rolle. Das liegt vor allem daran, dass das klassische Festnetztelefon nur schwach verbreitet war und bereits die Grundgebühren für einen Anschluss sehr teuer waren. Die mobile Kommunikation läuft nun hauptsächlich über Prepaid-Karten. So kann jeder selbst bestimmen, wie viel Geld er in welchem Zeitraum ausgeben möchte. Auch Helma Pontkees möchte nicht mehr auf ihr Smartphone verzichten. Es erleichtert ihr die Arbeit, weil sie beispielsweise mit der Bibel-App Verse nachschlagen kann. Außerdem ist es nun einfacher, den Kontakt zu ihren Freunden in Namibia aufrecht zu halten.

Talk
04.05.2016 - 8 Min.

Hotspot: Horst Wenzel, Flirt University

Talkreihe von Studierenden der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) in Köln

Horst Wenzel ist Gründer der "Flirt University" in Köln. Im Talk verrät er, wie er seinen Kunden auch bei der mobilen Partnersuche hilft. Für ihn sind Dating-Apps wie Tinder aber mit Vorsicht zu genießen: "Wir befinden uns in einer emotionalen Eiszeit durchs viele Chatten." Generation Tinder - für Horst Wenzel von der Flirt University bedeutet das vor allem für eines: die Unverbindlichkeit in der Liebe.

Talk
28.04.2016 - 8 Min.

Hotspot: Constantin Birkenbach, IT-Experte

Talkreihe von Studierenden der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) in Köln

Das Smartphone ist wohl zu einem der wichtigsten Gegenstände in unserem Leben geworden. Aber immer öfter werden Sicherheitslücken bekannt: Smartphones werden geknackt, Daten geklaut oder von großen Unternehmen heimlich gespeichert. Was man dagegen tun kann, erklärt der IT-Sicherheitsexperte Constantin Birkenbach. Im Interview in Köln spricht Birkenbach über die Möglichkeiten, sein Smartphone richtig zu verschlüsseln. Wichtig ist es dabei vor allem, seine Passwörter regelmäßig zu wechseln, am besten alle drei Monate. Gute Passwörter sollten aus mindestens zehn Zeichen und sowohl Buchstaben als auch Zahlen und Sonderzeichen bestehen. Außerdem macht Birkenbach den Unterschied zwischen den mobilen Betriebssystemen von Android und Apple deutlich. Mit vielen praktischen Tipps verrät er im Talk, wie man sein Smartphone und seine Daten besser schützen kann.

Talk
21.04.2016 - 8 Min.

Hotspot: Martha Weitzell, Studentin

Talkreihe von Studierenden der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) in Köln

Martha Weitzell kann nicht auf ihr Handy verzichten. Seit fünf Jahren ist die Studentin im Besitz eines Smartphones und verbringt die meiste Zeit des Tages mit ihrem Mobiltelefon. Am wichtigsten ist ihr dabei die Kommunikation, sei es über das Telefonieren, Simsen oder Chatten. Mit "Hotspot"-Moderatorin Anna-Lea Knubben spricht Martha über ihr Handy-Nutzungsverhalten und ihre Lieblings-Apps. Neben Facebook und WhatsApp nutzt sie auch täglich die App der Deutschen Bahn, um sich einzelne Bahnverbindungen in Köln herauszusuchen. Außerdem checkt sie mit dem Smartphone ihre E-Mails und organisiert die Termine in ihrem Kalender. Bei einem so großen Handy-Konsum ist der Akku natürlich schnell aufgebraucht. Martha lädt ihren Akku bis zu dreimal am Tag auf, das Haus verlässt sie morgens immer mit einem voll aufgeladenen Smartphone. Wenn es um die Akkuleistung geht, wünscht sich die Studentin aber manchmal auch das "gute alte Nokia-Handy" zurück.

Talk
14.04.2016 - 7 Min.

Hotspot: Sophia Balistrieri, Schülerin

Talkreihe von Studierenden der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) in Köln

Sophia Balistrieri bekam in der 5. Klasse ihr erstes Smartphone von ihren Eltern geschenkt. "Ich musste sie bearbeiten", gibt die 14-jährige Schülerin aus Köln zu. Mit gerade einmal zehn Jahren war sie eine der Letzten mit Smartphone in ihrem Freundeskreis. Wer heutzutage kein Smartphone hat, fühlt sich ausgegrenzt und abgeschnitten, bekommt nicht mehr mit, was los ist. Selbst Telefonieren ist altmodisch geworden: Die Kommunikations-App 'WhatsApp" wird für Gespräche unter Freunden genutzt - zumindest in der Freizeit. In der Schule ist das Handy nämlich tabu. Dafür sorgen die Lehrer. Apropos Schule: Eine App, die für Sophia die Hausarbeiten löst, wäre für die 14-Jährige die optimale Erfindung, verrät sie im Talk

Talk
07.04.2016 - 8 Min.

Hotspot: Yasemen Lappas, Soziologin

Talkreihe von Studierenden der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) in Köln

Smartphones sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Aber verändert der ständige Blick aufs Display unsere Gesellschaft? "Hotspot"-Moderatorin Marina von Wahlberg spricht mit Soziologin Yasemen Lappas über die sozialen und psychologischen Auswirkungen der Smartphones. Das Telefon ist in den letzten Jahren zum Pausenfüller geworden. In jeder freien Sekunde wird auf das Smartphone geschaut. Wenn es nicht da ist, steigt das Unbehagen. Gerade für Jugendliche sind Smartphones nicht mehr wegzudenken. Das neuste Handy ist ein wichtiges Statussymbol, der Blick aufs Handy wird zur Sucht. Die Menschen sind mittlerweile so auf Smartphones konditioniert, dass Phantomanrufe, also ein eingebildetes Vibrieren oder Klingeln des Handys, zu einem verbreiteten Phänomen werden. Auch in das Familienleben zieht das Smartphone ein. So wird immer mehr aufs Handy geschaut, statt gemeinsam zu lesen oder zu spielen.

Talk
31.03.2016 - 8 Min.

Hotspot: Ravi Walia, Fashion-Blogger

Talkreihe von Studenten der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) in Köln

Wie viele Follower habe ich auf Instagram? Wer hat heute meinen Blog geklickt? Diese Fragen beschäftigen den deutschen Fashion-Blogger Ravi Walia tagtäglich. Beim Talkformat "Hotspot" von Studenten der FHM Köln spricht er über seine Arbeit und - wie wichtig ihm sein Smartphone dabei ist. Das Interview ist Teil der mehrteiligen Talkreihe "Hotspot - Der Talk zum Zeitalter Smartphone".

"Hotspot" ist ein Medien-Talk aus Köln rund ums Thema Smartphone und Handy. Die Interviews führen Studierende der Fachhochschule des Mittelstands (FHM). Alle Talk-Gäste haben einen besonderen Bezug zu ihrem Smartphone.