NRWision
07.03.2019 - 57 Min.

Poetry Rave: Farid Vatanparast, Ex-Profiboxer und Boxschulgründer

Kulturmagazin mit Renate Rave-Schneider - produziert beim medienforum münster e.V.

  • Magazin

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/poetry-rave-farid-vatanparast-ex-profiboxer-und-boxschulgruender-190307/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Im Boxzentrum Münster lernt man nicht nur das Boxen, sondern bekommt auch Nachhilfe für die Schule. Prof. Farid Vatanparast bietet dort "Farid's QualiFighting" an. Das Programm soll Jugendliche sowohl im Ring als auch in der Schule unterstützen. Moderatorin Renate Rave-Schneider trifft sich mit dem Boxlehrer. Gemeinsam sprechen sie über die Entwicklung der Schüler und die Geschichte des Projekts. Außerdem erklärt Ex-Profiboxer Farid Vatanparast, was die "Farid's QualiFighting"-Gruppe so besonders macht und welche Bedeutung sie für ihn persönlich hat. Dazu gibt Renate Rave-Schneider einen Buchtipp zum Thema "Boxen". Auch die Musikauswahl ist an den Kampfsport angelehnt.
Deine Meinung
Sind Dir Boxkämpfe zu brutal?
Kommentiere Deine Meinung, um das Ergebnis zu sehen:
Deine Meinung wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Deine Meinung wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrate uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

nein
Ein ehemaliger Student
am 9. März 2019 um 22:11 Uhr

Ich denke es ist sogar verständlich, dass jeder Mensch eine grundsätzliche Aggressivität in sich tragen kann. Einige nutzen sie für Kreativität, andere stecken sie in Sport und Leidenschaft, aber andere können diese überschüssige Energie eben nicht kontrollieren. Also finde ich es lobenswert, wenn man ihnen dabei hilft diese Wut in einem fairen und sportlichen Rahmen zu äußern. Farid legt sogar noch einen drauf und schafft durch sein Programm eine ernstzunehmende Perspektive.