NRWision
28.06.2021 - 60 Min.

notfrequenz: Lotto-Spielsucht, INSM-Kampagne gegen Annalena Baerbock, Incels

Satiremagazin von "CT das radio", dem Campusradio an der Ruhr-Universität Bochum

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/notfrequenz-lotto-spielsucht-insm-kampagne-gegen-annalena-baerbock-incels-210628/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Lotto haben 2020 mehr Menschen in Deutschland gespielt als jemals zuvor. Damit könnte auch die Zahl der Spielsüchtigen steigen - vor allem bei den Ü50-Jährigen. Reporter Max Berger von "CT das radio" sieht dahinter ein Geschäftsmodell. Er spricht über den Zusammenhang zwischen Spielsucht und den niedrigen Renten in Deutschland. Im Satiremagazin "notfrequenz" geht es auch um eineKampagne der Lobby-Organisation "Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft" (INSM). Sie richtet sich gegen Annalena Baerbock, Kanzlerkandidatin von Bündnis 90/Die Grünen. Die Moderator*innen Liliane Pollmann und Max Afemann beleuchten den Fall. Sie klären auf, was genau hinter der INSM-Kampagne steckt. Um "Incels" geht es im Beitrag von Reporter Moritz Morsch. "Incels" sind eine Gruppe von Männern, die sich im Internet darüber austauschen, dass sie keine Frauen finden. Moritz Morsch erklärt, warum der Aktivismus von "Incels" frauenfeindlich ist.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.