NRWision
06.12.2021 - 12 Min.

(nicht) RELEVANT? - Ohne Kunst wird es still: Theaterbesitzer über die Corona-Krise – Teil 2

Hörspiel-Reihe von Studierenden der Fachhochschule Dortmund

  • Hörspiel
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/nicht-relevant-ohne-kunst-wird-es-still-theaterbesitzer-ueber-die-corona-krise-teil-2-211206/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Jens Peters leitet das Theater Osnabrück. Die Corona-Pandemie trifft ihn und das Theater hart. Trotzdem: Jens Peters berichtet von ähnlichen Situationen, die das Theater in den letzten Jahrhunderten überstanden hat. Auch zur Zeit von William Shakespeare herrschte die Pest und Theater blieben geschlossen. Als Folge der Schließung sieht Jens Peters den fehlenden Austausch unter Menschen aber als große Gefahr an. Schon vor der Pandemie haben Kunst, Kultur und Geisteswissenschaften weniger finanzielle Unterstützung erhalten. Jens Peters erklärt, warum er diese Entwicklung für einen Fehler hält. Studentin Sarah Laurin Weiher von der Fachhochschule (FH) Dortmund fragt in dieser Ausgabe der Reihe "(nicht) RELEVANT? - Ohne Kunst wird es still" nach Ängsten und Hoffnungen von Kulturschaffenden.

Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.