NRWision
26.11.2020 - 55 Min.
QRCode

Mutmach-Geschichten: Dr. Thomas Voshaar, Lungenklinik Bethanien in Moers

Sendung der Radiowerkstatt in der VHS und der SCI:Moers

  • Talk
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/mutmach-geschichten-dr-thomas-voshaar-lungenklinik-bethanien-in-moers-201126/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Dr. Thomas Voshaar ist Leiter der Lungenklinik am Bethanien-Krankenhaus in Moers. Der Chefarzt für Lungen- und Bronchialheilkunde beschäftigt sich viel mit dem Coronavirus: Er hat eine besondere Behandlungsmethode für die Krankheit COVID-19 entwickelt. Diese stellt Dr. Thomas Voshaar in einer Sondersendung der "Mutmach-Geschichten" rund ums Coronavirus vor. Mit Moderator Frederik Göke spricht er darüber, warum die Krankheit vor allem für ältere Menschen gefährlich ist. Außerdem erfahren wir von Dr. Thomas Voshaar, wie er zu den Corona-Regeln steht. Er erzählt von einer Situation in seinem Leben, die ihm besonders viel Mut gemacht hat.

Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

Barbara Neukirchner
am 19. Oktober 2021 um 16:16 Uhr

was der Doktor sagt bei Corona- mit dem Sauerstoff ist vollkommenmd richtig habe mir das zum Teil angehört , bei seiner ersten Vision Schlafen + Sauerstoff dazu, kann total das Gehirn geschädigt werden für immer , das alles haben wir auch in dem Buch Corona-Fehlarlam vom sehr klugen
Professor. Dr. Bhakdi und Prof. Dr. Reiss gelesen, er wurde aber leider und auch mit andere sehr klugen Prof. Dr. gesperrt , durfte sich nicht mehr dazu melden, Wahrheiten waren nicht gewollt, schade und sehr traurig, das gleiche bei der Corona Impfung , wenn man in einem Altersheim total isoliert ist, alt ist, kein Immunsystem mehr so gut hat, dann sind Bakterien vorprogrammiert ist auch logisch, so das man schnell eine Lungenentzündung bekommen kann in den 4 Wänden dann nur noch es hat mehrere Gründe dazu, ich auch mit mit 75 Jahren darf nirgend wohinn gehen mehr kein Kino, keine Gaststätte, kein Schwimmbad was einem noch etwas in dem alter gut getan hat u s w . da ich mich nicht mit diesem nochmals Dreckimpfen lassen werde, so sollte man alles mit sehen, bei all dieser krankheit und Viren gibt es immer, Lüften ja wenn man nicht raus darf an die frische Luft auch wenn man alt ist sich nicht mal mehr auf die Bank setzen durfte da wurde man weggeschäucht, Abstand J A , Make Lungenentzündung das sollte der Lungenarzt wissen haubtsächlisch im freien was unmöglich war, und den Kindern das zumuden din den Schulen mit Maske ist mord das sollte dder Herr Doktor auch wissen konnten ja lange nicht im freien spielen u s w. das sollte er sich mal überlegen, also ganz seiner Meinung sind wir absolut nicht er Widerspricht sich. bitte geben Sie es dem Dr. diesen Kommentar weiter, Kinder waren lange eingesperrt und nicht umsonst haben die Kinderärzte Alarm geschlagen hat der das vergessen ????

Gisela Brandner
am 6. Januar 2021 um 15:49 Uhr

Sehr geehrter Herr Dr Voshaar,

im unsäglich asozialen medium Facebook las ich gerade von Gerhard Huber, der mit sich (mit vielen dicken roten ausrufezeichen) auf Ihre methode der Covid-behandlung bezieht. ist dieser vortrag m.youtube.com/watch in Ihrem sinne?


mit freundlichen grüßen
Barbara Neukirchner
am 19. Oktober 2021 um 11:48 Uhr

Sehr geehrter Herr Dr. Voshaar wir verstehen nicht ganz bei Ihnen als Berater von Spahn das sie nach dem geredet haben, und jetzt wo ja Spahn abgesetzt wird kommen sie aus dem Loch, sehr eigenartig, das der Lappen bei den Kindern und auch bei den alten Leuten Luftbeschwerden machen war ja von vornherein eigentlich llogisch, die KH. sind zum Teil voll gewesen weil man nicht Corona hatte sondern mäörderliche Luftbeschwerden von dem Rotzlappen so sieht es aus dazu wo waren sie da ??? das mit an kritik zu üben als Lungenarzt ???? natürlich ist es vollkommend in Ordniung was Hygiene anbetrifft , viel Händewaschen, stets Abstand ist kein Thema, ich trage s. 2020 April keinen Lappen habe im Anfangsstzatium COPD und ein Attest dazu, habe kein Corona bin gegen Pneumokkoken geimpft, bin gegen Grippe geimpft jedes Jahr, habe die 3 Schutzimpfung für 10 Jahre also kein Impfgegner mit dieser Dreckimpfung lasse ich michd nicht icmpfen, sehr gute Prof. Dr. die lange schon darauf hingewiesen hatten dmit dem Lappen u s w . wurden alle in die Ecke gestellt, kluge Leute, viele sind auch gestorben nach der Impfung von Corona an alte Menschen was nicht sein darf das dies in den Lügenmedien dkommen darf, aber wir denken das Pathologen Prof. Dr. die diese gestorbenen geöffnet haben glücker sind als die unmöglichen Berater an Wieler , Drosten, Lauterbach und die Politiker , die ausgesagt haben das einige nach der Impfung gestorben sind, man sollte verdammt entlich mal bei der Wahrheit bleiben es gibt noch Menschen die Mitdenlken, Hinterfragen u s w. das sollte man nicht vergessen bei all dem jetzt, hatten den Artikel heute in der BZ- gelesen 19.10.,2021 , es were schön sie geben mir mal eine Antwort darauf zu meinem Kommentar ich bin 7 5 Jahre alt, Danke Grüße