NRWision
26.07.2018 - 2 Min.

Meine Meinung: Ernteausfall in NRW

Aktueller Kommentar aus der NRWision-Programmredaktion

  • Kommentar
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/meine-meinung-ernteausfall-in-nrw-180726/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Wegen des heißen Sommers rechnen Landwirte in NRW mit erheblichen Ernteausfällen. Dadurch wiederum fehlt es den Bauern auch an Futter für ihre Milchkühe. Viele Landwirte überlegen deshalb schon, ihre Tiere früher als geplant zu schlachten. Das Land NRW hat den Bauern finanzielle Unterstützung zugesagt. Die Landwirte wünschen sich außerdem Saatgut, das an die Hitze besser angepasst ist. Carolin Enders aus der NRWision-Programmredaktion sagt in Ihrem Kommentar, wie auf den Ernteausfall in NRW reagiert werden sollte. Wie stehst Du zu dem Thema? Schreib uns Deine Meinung als Kommentare unter dieses Video!
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

Pseudonym
am 30. Juli 2018 um 16:01 Uhr

Welche wissenschaftlichen Studien beweisen dies? Gentechnisch Veränderungen schaden definitiv.
Ich sprech da genauso wie von künstlichem Aroma und so weiter. "Alles muss immer billiger und länger haltbar gemacht werden, weil die Menschen zu viel um die Ohren haben und einfach schnell in der Mittagspause was essen und trinken wollen. Schnell aus der Tüte. " Der Menschliche Organismus verträgt das vielleicht bei vielen, aber die Langzeitwirkung ist sch..ße! >"Meiner Meinung sollte wieder viel mehr in ein Leben ohne dieser Gentechnik, Aromen und Zusatzstoffe investiert werden und nicht in die "gentechnische Hitzebeständigkeit von Ernte"<.
Die letzte Frage sollten sich mal alle Leute stellen und wie sie damit umgehen.

Mathias Tauche
am 26. Juli 2018 um 15:58 Uhr

Der Mensch ist nicht in der Lage die Konsequenzen vorher zu sehen, die sein Eingriff in die Natur bewirkt. Wir sollten Wege finden ohne Genmanipulation zurecht zu kommen. Die Aussage: "Gentechnologie sei sicher" ist sehr gewagt. Was heute sicher scheint, muss morgen schon lange nicht mehr sicher sein.