NRWision
13.08.2015 - 12 Min.

DSV-Köln TV: "Kastell Divita" in Köln-Deutz

Lokalmagazin für Köln und das Rheinland

  • Magazin

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/dsv-koeln-tv-kastell-divita-in-koeln-deutz-150813/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Das Bodendenkmal "Kastell Divitia" gilt als Ursprung von Deutz, dem heutigen rechtsrheinischen Stadtteil Kölns. Unter dem römischen Kaiser Konstantin dem Großen wurde die einstige militärische Anlage zwischen 310 und 315 nach Christus erbaut. Heute schlummern hier noch zum Großteil verborgene Relikte aus 1.700 Jahren rechtsrheinischer Historie. Der Vorsitzende vom "Förderverein Historischer Park Deutz" Thomas-Georg Tremblau erläutert am "Kastell Divitia" dessen Geschichte. Mit Bildern zeigt er, wie das Kastell direkt nach seiner Erbauung und im Jahr 1480 ausgesehen haben soll. Darüber hinaus präsentiert Thomas-Georg Tremblau im Gespräch mit DSV-Köln-Reporter Dominik Schiller den Gewölbekeller der mittelalterlichen Benediktiner-Abtei St. Heribert.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.