NRWision
17.09.2015 - 19 Min.

Das Potenzial der Jugendkultur: Im Tal der Gesetzlosen

Beitrag aus Meinerzhagen, produziert vom Offenen Kanal Lüdenscheid

  • Beitrag
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/das-potenzial-der-jugendkultur-im-tal-der-gesetzlosen-150917/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Zwei Kartoffeln, fünf Gramm Butter, vier Scheiben Brot und ungefähr ein halbes Glas fettarme Milch: So hat in den 50er-Jahren die Tagesration für einen erwachsenen Normalverbraucher im Wehetal in Meinerzhagen ausgesehen. Im zweiten Teil ihrer Exkursion, beschäftigen sich die Reporter vom Offenen Kanal Lüdenscheid mit dem Ruf des Wehetals. Das in den 50er- und 60er-Jahren auch "Tal der Gesetzlosen" genannt wurde. Außerdem sprechen die Reporter mit Zeitzeugen über die damaligen Verhältnisse und das Leben der Bewohner. Zu Essen gab's ja nicht viel: Wer einen Garten hatte, konnte sich zum Beispiel Marmelade selber machen. Dieses Glück hatten aber nur die wenigsten.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.