NRWision
24.03.2022 - 21 Min.
QRCode

Breddeviertel-Podcast: Schulen im Breddeviertel in Witten

Podcast von Kerstin Glathe und Ralph Klein aus Witten

  • Reportage
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/breddeviertel-podcast-schulen-im-breddeviertel-in-witten-220324/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Welche Schulen gab es im Breddeviertel in Witten? Podcasterin Kerstin Glathe geht mit Experte Ralph Klein auf eine Wanderung durch die Vergangenheit. Startpunkt ist die Gartenstraße 1. Hier befand sich im Jahr 1868 eine private höhere Töchterschule. Das Besondere: Eine angehende Lehrerin hat die Schule gegründet. Weiter geht es durch das Breddeviertel auf die Nordstraße. Wo heute ein Spielplatz liegt, waren im 19. Jahrhundert viele Schulen angesiedelt. Die jüdische Volksschule fand hier in Witten im Jahr 1873 einen Platz. 1885 entstand der zweite Standort der höheren Töchterschule. Um die 50 Jahre später hatte die IHK Bochum in dem Haus ihren Sitz. Danach übernahm die NSDAP das Gebäude. Weitere Schulen im Viertel stellen Kerstin Glathe und Ralph Klein im "Breddeviertel-Podcast" vor.

Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.