NRWision
28.02.2022 - 24 Min.
QRCode

Breddeviertel-Podcast: Karl-Marx-Platz und Kriegerdenkmal Germania in Witten

Podcast von Kerstin Glathe und Ralph Klein aus Witten

  • Bericht
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/breddeviertel-podcast-karl-marx-platz-und-kriegerdenkmal-germania-in-witten-220228/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Der Karl-Marx-Platz in Witten war 1867 als einer von drei Marktplätzen der Stadt geplant. Fertiggestellt wurde der Platz jedoch erst 1879. Das Kriegerdenkmal Germania fand aber schon 1871 seinen Platz auf dem Karl-Marx-Platz. Podcasterin Kerstin Glathe unterhält sich mit Ralph Klein. Er erzählt, was der Deutsch-Französische Krieg von 1870 bis 1871 mit dem Denkmal zu tun hat. Die Kaiserproklamation von Kaiser Wilhelm I. in Versailles spielt bei dem Denkmal ebenfalls eine Rolle. Das Kriegerdenkmal Germania in Witten entstand nach den Deutschen Einigungskriegen. Dabei kam es zur Gründung des Deutschen Kaiserreiches. Das 11 Meter hohe Kriegerdenkmal auf dem Karl-Marx-Platz in Witten ist genau in Richtung Paris ausgerichtet.

Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.