NRWision
06.04.2022 - 52 Min.
QRCode

Benefiz-Konzert für den Frieden - Evangelische Kirche Essen-Werden

Sendung von "Welle Werden" aus Essen

  • Aufzeichnung
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/benefiz-konzert-fuer-den-frieden-evangelische-kirche-essen-werden-220406/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Ein Benefiz-Konzert für den Frieden fand in der Evangelischen Kirche in Essen-Werden statt. Der traurige Anlass: Der Krieg in der Ukraine. "Welle Werden" präsentiert einen Mittschnitt vom Benefiz-Konzert. Die Essener Bürgermeisterin Julia Jacob eröffnet das Konzert. Veranstaltet wird es von der Hilfsorganisation "Werden hilft e. V.", dem Förderkreis der Evangelischen Kirche Essen-Werden und "Cap Anamour".Die Spenden aus der Veranstaltung gehen an die Hilfsorganisation "Cap Anamur". Viele Stücke am Konzertabend drehen sich ums Thema Frieden. Ein Student der Folkwang Universität der Künste in Essen spielt zum Beispiel einen Ausschnitt aus dem Jazz-Stück "Peace". Auch Folkwang-Studierende aus der Ukraine und aus Russland nehmen am Konzert teil. Mit ihrer Musik wollen sie Menschen verbinden und Hoffnung verbreiten.

Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

Uli Tonder
am 7. April 2022 um 05:09 Uhr
Ergänzung zum Kommentar: Beim Konzert wurden Spenden in Höhe von 6.500 € gesammelt.
Uli Tonder
am 7. April 2022 um 04:59 Uhr
Werden hilft e.V., Cap Anamur und der Förderkreis der Evangelischen Kirche Essen-Werden sind die Veranstalter.
Die Spenden für die Ukrainehilfe gehen an Cap Anamur. Die Künstler leben in Essen und haben größtenteils
an der Folkwang-Universität in Essen-Werden studiert oder studieren noch dort. Sie stammen aus R u s s l a n d
und der Ukraine.