NRWision
10.09.2015 - 11 Min.

Augen auf! - Beruflicher Neuanfang mit über 50

Beitrag der TV-Lehrredaktion am Fachbereich Sozialwesen der Fachhochschule Münster

  • Bericht
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/augen-auf-beruflicher-neuanfang-mit-ueber-50-150910/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Mit 52 Jahren beruflich nochmal komplett von vorn anfangen? Ein mutiger Schritt, und Sigurd Appel aus Münster hat ihn gemacht. Seit der ehemalige Maschinenbautechniker vor zwei Jahren arbeitslos geworden ist, will er nicht mehr in seinen alten Beruf zurück und lässt sich nun zum staatlich anerkannten Erzieher ausbilden, ganz nach dem Motto: Man lernt nie aus. Das Praktikum im Kinderheim hat er bereits hinter sich, acht Jungs hat Sigurd Appel dort betreut und dabei gemerkt, dass den Kindern häufig die männliche Bezugsperson fehlt. Der Beruf Erzieher ist eben nach wie vor eine Frauendomäne. Der Film der TV-Lehrredaktion der FH Münster zeigt unter anderem, welche Herausforderungen noch auf den verheirateten Vater von zwei Kindern zukommen, welche Ängste er hat und was seine Mitmenschen und Kollegen von seiner Entscheidung halten.
Deine Meinung
Könntest Du Dir vorstellen, noch einmal den Beruf zu wechseln?
Kommentiere Deine Meinung, um das Ergebnis zu sehen:
Deine Meinung wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Deine Meinung wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrate uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

marie- luise Stein
am 18. Februar 2018 um 20:39 Uhr

von wann ist die Sendung?