NRWision
31.08.2017 - 53 Min.

Yesterday: Glamrock und seine Künstler - Teil 1

Oldie-Sendung von Jürgen Meis aus Viersen

  • Reportage
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/yesterday-glamrock-und-seine-kuenstler-teil-1-170831/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Bei Jürgen Meis und Gabi Koepp dreht sich alles um die schrille und glitzernde Musik-Welt der 1970er Jahre. Ihr Thema: Glamrock. Dieser stellt ein auffälliges Untergenre der Rockmusik dar. Die Modertoren erklären, dass es als eine Gegenbewegung zur Musik und den Auftrittsformen von Progressive-Rock-Bands wie "Pink Floyd", "YES" und "Genesis" verstanden werde. Der Begriff "Glamrock", manchmal auch "Glitter Rock", sei auch auf die bunten, schrillen und oft auch femininen Outfits der Musiker zurückzuführen. Ironie und das Spiel mit den Geschlechterrollen spielen dabei eine große Rolle. Auch der Film "The Rocky Horror Picture Show" stellt die Glamrock-Szene vor. Zu den Vertretern des Glamrocks zählen beispielsweise die britischen Bands "T.Rex", "Hello" und "Slade" sowie der Ausnahmekünstler David Bowie. Studiogast Martin Kitz gilt als "Slade-Kenner". Er sieht die Band als Zugpferd der Glamrock-Ära und berichtet über sein Treffen mit dem ehemaligen Frontmann der "Slades", Noddy Holder.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.