NRWision
13.04.2021 - 57 Min.

Wunsch-Traum-Zeit: Dem Himmel so nah - Hochsensibilität

Sendung der Radiowerkstatt in der Volkshochschule Moers

  • Talk
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/wunsch-traum-zeit-dem-himmel-so-nah-hochsensibilitaet-210413/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Hochsensible Menschen nehmen äußere Reize viel intensiver wahr. Durch ihre detailreiche Wahrnehmung der Umwelt haben sie eine niedrigere Toleranzgrenze als ihre Mitmenschen. Sie sind aber auch besonders kreativ und empathisch. "Wunsch-Traum-Zeit"-Moderatorin Rita Opdenhövel ist selbst hochsensibel. Sie berichtet, welchen Einfluss Hochsensibilität auf das Leben der Betroffenen hat. Dabei thematisiert sie auch den Fragebogen zur Hochsensibilität von Psychologin Elaine Aron. Zum Schluss erklärt Rita Opdenhövel, was hochsensible Menschen brauchen, um sich entfalten zu können.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

Ina
am 26. April 2021 um 14:23 Uhr

Ich freue mich auf jede neue Sendung dieser Reihe. Diesmal hat es mich wieder mitten ins Herz getroffen. So berührend wie es ist, so leicht und amüsant ist es auf der anderen Seite auch wieder. Diese Mischung macht die Sendung zu einem kurzweiligen Hörvergnügen mit Tiefgang. Sogar die Musikstücke sind immer passend ausgewählt- die Kirsche auf der Sahne....einfach zum genießen! Schließlich geht es immer um die wichtigste Person im Leben: uns selbst.

Beate
am 17. April 2021 um 16:51 Uhr

Absolut empfehlenswerte Sendung. Nicht nur für Menschen, die zum Club der Hochsensiblen gehören. Sondern auch für alle, die verstehen wollen. Und den Gedanken, dass ich mit einem Bein im Himmel stehe, finde ich wunderbar &#x263a;&#xfe0f;. Bitte mehr von solchen tiefgründigen, leicht verständlichen Sendungen, die immer wieder auch zum Schmunzeln einladen.
Herzlichen Dank an Frau Opdenhöfel!