NRWision
08.08.2012 - 18 Min.

Wissenskompass: Physik im Fußball - Prof. Metin Tolan, TU Dortmund

Studio-Talk von angehenden Wissenschaftsjournalisten der Technischen Universität Dortmund

  • Talk
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/wissenskompass-physik-im-fussball-prof-metin-tolan-tu-dortmund-120808/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Fußball ist der ungerechteste Sport der Welt, behauptet Prof. Metin Tolan von der TU Dortmund. Über Schiedsrichter-Entscheidungen wie "drin oder nicht drin" diskutieren Fußball-Fans während jeder WM, EM und natürlich auch in der Bundesliga-Saison. Populärstes Beispiel: Das umstrittene Wembley-Tor, das 1966 England und nicht Deutschland den WM-Titel brachte. In unserer Sendung "Wissenskompass" kommt die Physik ins Spiel. Professor Metin Tolan erklärt u.a., warum auch moderne technische Hilfsmittel wie Kameras den Fußball nicht zwingend gerechter machen. Moderation: Florian Riesewieck.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

Alfons Blug
am 22. August 2017 um 07:22 Uhr

Mathe und Physik & Fußball - macht Lust auch in der "Mathelust auf der Alten Schmelz in St. Ingbert.

heinz greenwelt.de
am 30. September 2012 um 07:38 Uhr

für Fußballfreunde sehr interessant.

Bea
am 29. September 2012 um 21:24 Uhr

Ich habe Herrn Prof. Dr. Metin Tolan in München, im „Deutschen Museum“ bei seinem Vortrag und seiner Buchpräsentation „Mit Physik in den Untergang“ erleben können. Es machte großen Spaß ihm zuzuhören, denn er besitzt ein großes Erzähltalent. Die Idee, jedem Bürger, Physik auf unterhaltsame Weise näher zu bringen und verständlich zu machen, finde ich toll. Er ist Vollblutnaturwissenschaftler, für den sich das gesamte Leben in einer Formel erschließt.