NRWision
06.08.2015 - 19 Min.

weit/winkel: Musikstreaming

Wissensmagazin aus Münster, präsentiert von open.web.tv

Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/weitwinkel-musikstreaming-150806/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

"open.web.tv" präsentiert ein neues Sendeformat bei NRWision. Mit "weit/winkel" startet die Redaktion im Bürgerhaus Bennohaus in Münster ein Wissensmagazin. In der ersten Sendung lautet das Thema "Musikstreaming". Los geht’s mit einer Umfrage von Maren Wensing. Hier sprechen die Münsteraner Bürger über ihre Erfahrungen mit Streaming-Diensten. Sie verraten, was sie von den Online-Angeboten halten. Wie Streaming überhaupt funktioniert und wie es entstanden ist, erklärt "weit/winkel" in einer liebevoll gestalteten Animation. Außerdem hat Jan Vielemeier von "open.web.tv" die Streaming-Dienste "Spotify", "DEEZER" und "rdio" getestet. Moderator Pascal Renka berichtet im Studio von seinen Erfahrungen. Anna Schweicher und Isabel Evels hingegen klären in ihrem Beitrag, was rund um das Thema "Streamen" legal und illegal ist. Im Interview mit der Band "MOND" erfährt Jakob Toebelmann, welche Streaming-Dienste die Musiker nutzen und was sie sich davon versprechen.
    Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
    Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
    Nichts zu sagen?
    Verrat uns Deinen Namen :-)
    Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Kommentare:

    Eike
    am 28. September 2015 um 01:32 Uhr

    Oh, schlecht, schlecht, schlecht, schlecht. Kann der Moderator Pascal nur eine Sache? Reden oder zappeln zugleich geht wohl nicht. Und dann eine wichtige Frage, die vollkommen unbeantwortet bleibt, aber von der die ganze Zeit die Rede ist: Was ist eine illegale Seite? Und dann hat die Kritik von Justin am vermeintlichen Experten auch seine Berechtigung: "Ey, welchen Anbieter fandest Du am besten, Digga?" Digga: "Ich bin zwar nicht die Stiftung Warentest, aber egal. Ich mache dann eben Werbung!"

    Justin
    am 11. August 2015 um 15:33 Uhr

    Mir gefällt das neue Format.
    Nur bitte einen echten Experten einladen bzgl. den Apps.
    Eine Person aus der Redaktion überzeugt mich als Zuschauer jetzt nicht so sehr.