NRWision
21.04.2016 - 17 Min.

THINK BIG: Michael ten Hompel, TU Dortmund

Medientalk von Journalistik-Studenten der TU Dortmund

  • Talk

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/think-big-michael-ten-hompel-tu-dortmund-160421/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

"In ein paar Jahren ist es ganz normal, mit einem Regal zu reden." - So denkt Prof. Michael ten Hompel über die sogenannte vierte industrielle Revolution. Zur Veranschaulichung des "Cyberphysischen Systems" präsentiert er einen intelligenten Behälter: Beim "iBin" handelt es sich um eine Kiste mit eingebauter Handytechnologie. Die Elektronik analysiert die Inhalte der Kiste, zum Beispiel Schrauben, und schätzt, wie voll der Behälter ist. Der "iBin" kann somit selbständig entscheiden, ob er Nachschub an Schrauben benötigt oder nicht. Prof. Dr. Michael ten Hompel sieht in dieser industriellen Revolution einen großen Fortschritt. Systeme von Geräten reagieren nicht mehr nur. Sie fangen auch an, sich eigenständig selbst zu organisieren. Das Interview führt "THINK BIG"-Moderator Lucas Gries.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.