NRWision
14.04.2016 - 16 Min.

THINK BIG: Saim Alkan, aexea GmbH

Medientalk von Journalistik-Studenten der TU Dortmund

  • Talk
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/think-big-saim-alkan-aexea-gmbh-160414/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Saim Alkan ist Geschäftsführer der Stuttgarter Kommunikationsagentur "aexea". Seine Software kann aus Daten Texte machen und soll Journalisten entlasten können. Geht es um einfache Themen wie Wetter, Finanzen oder Sport, kann die Software von "aexea" einen vollautomatisierten Text mit allen wichtigen Daten und Fakten ausspucken. Passiert hingegen etwas Unerwartetes, eine Wendung, mit der keiner gerechnet hat, geht es um etwas Persönliches oder um Humor, dann wird der Leser enttäuscht, denn: Die so genannten "Robotertexte" können nur das aufgreifen, was als Fakt in den Datenbanken steht. Dennoch könnte die Software - nach aktuellem Stand der Entwicklung - eine Zeitung zu etwa 50 Prozent füllen. Eine Studie der Universität München bestätigt sogar, dass dieser Roboterjournalismus für Leser nicht mehr von den von Menschen verfassten Texten unterscheidbar sind. Ist das das Ende des klassischen Journalismus?
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

Christian
am 7. Juni 2016 um 17:06 Uhr

Danke für den Beitrag. Bei Themen, die sich wie dieses so schnell wandeln, wäre eine zeitliche Einordnung des Beitrages wichtig, die ich leider nicht finden konnte. Von wann ist das Video?