NRWision
04.04.2018 - 12 Min.

SUP Podcast: Sicherheit im Fließwasser

Podcast rund ums Stand-Up-Paddling von Peter Rochel aus Köln

  • Talk
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/sup-podcast-sicherheit-im-fliesswasser-180404/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Beim Stand Up Paddling (SUP) gibt es immer wieder Unfälle - einige enden sogar tödlich. Deshalb spricht Peter Rochel, SUP-Verantwortlicher im Deutschen Wellenreit Verband, mit Profi-Paddler Peter Bartl aus Österreich über Sicherheitsvorkehrungen für SUP im Fließwasser. Grundsatz Nummer eins: Niemals die SUP-Leash am Fuß befestigen. Die Leash ist eine Befestigungsleine, die das Brett mit dem Paddler verbindet. Bartl empfiehlt, im Zweifelsfall lieber gar keine Leash im Fluss zu verwenden oder diese um die Hüfte zu befestigen. So könne die Leine bei Gefahr schnell mit den Händen abgemacht werden. Der Wasserdruck sei zu groß, um mit der Hand zum Fuß oder Knie zu gelangen. Außerdem erklärt Peter Bartl, warum ein aktives Öffnungssystem bei der Leash wichtig sei und welche Kleidung sich für den Wassersport eigne. Während ein Helm nur in wilden Gewässern von Nöten sei, sei die Schwimmweste beim Stand Up Paddeling ein absolutes Muss. Ein No-Go dagegen sind für Bartl Gummistiefel.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.