NRWision
Lade...

43 Suchergebnisse

Aufzeichnung
05.06.2019 - 69 Min.

Bielefelder Wander-Partizipationspreis 2019 – Preisverleihung

Interview von Dr. Faraj Remmo, Universität Bielefeld

Der "Wander-Partizipationspreis" wurde von Dr. Faraj Remmo ins Leben gerufen. Der Preis richtet sich an Personen, die sich für Mitgestaltung, Integration und Inklusion einsetzen. 2019 geht der Preis an Irith Michelsohn, Vorsitzende der "Jüdischen Kultusgemeinde Bielefeld K.d.ö.R" und Sami Elias, Mitbegründer vom "Islamischen Zentrum Bielefeld e.V.". Neben Gastvorträgen von SPD-Politikerin Gesine Schwan und der Bielefelder Bürgermeisterin Karin Schrader hält auch Preisträgerin Irith Michelsohn einen kurzen Vortrag. Darin erklärt sie, wie sie und Sami Elias sich für Integration, Inklusion und Partizipation einsetzen.

1
Talk
28.05.2019 - 59 Min.

Irith Michelsohn, Jüdische Gemeinde Bielefeld

Interview von Dr. Faraj Remmo, Universität Bielefeld

Irith Michelsohn ist die Vorsitzende der "Jüdischen Kultusgemeinde Bielefeld K.D.Ö.R." ("BEIT TIKWA"). Die Gemeinde ist einer der Preisträger des "Wander-Partizipationspreis 2019". Der Wander-Preis wird regelmäßig an Institutionen, Einrichtungen und Personen in Bielefeld weitergereicht, die sich öffentlich für Integration oder Inklusion engagieren. Im Rahmen eines Seminars spricht Dr. Faraj Remmo mit Irith Michelsohn. Im Interview berichtet sie von ihrem Aufwachsen in Israel und Deutschland und erklärt, wie sich die jüdische Gemeinde in Bielefeld unter anderem gegen Antisemitismus engagiert. Sie äußert auch einen Wunsch: Irith Michelsohn wünscht sich, dass die drei großen Religionen - Christentum, Islam und Judentum - in Deutschland noch besser miteinander sprechen und sich austauschen.

2
Talk
22.05.2019 - 31 Min.

Prof. Gesine Schwan, Politikerin und Politikwissenschaftlerin

Interview von Dr. Faraj Remmo, Universität Bielefeld

Prof. Gesine Schwan hält im Rahmen der Verleihung des "Wander-Partizipationspreis 2019" einen Gastvortrag an der Universität Bielefeld. Sie spricht darüber, was die Ziele von Partizipation sein können und wie sie praktisch im Alltag aussehen kann. Für die Politikerin (SPD) ist das Wichtigste an der Teilhabe, dass die Menschen sich in die Gestaltung ihres Lebensraums miteinbringen. Sie stellt sich auch die Frage, wie sich die Demokratie verändern kann, damit mehr Teilhabe entsteht. Dr. Faraj Remmo, der Organisator der Preisverleihung, zeichnet den Gastvortrag von Dr. Gesine Schwan auf.

3
Talk
14.05.2019 - 46 Min.

Prof. Andreas Zick, Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung

Interview von Dr. Faraj Remmo, Universität Bielefeld

Prof. Andreas Zick ist Leiter am "Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung" (IKG) der Universität Bielefeld. Im Interview mit Diplom-Pädagoge Dr. Faraj Remmo erklärt der Sozialpsychologe unter anderem, welche Themengebiete am Institut erforscht werden. Als drei Forschungsschwerpunkte beschreibt Andreas Zick die Gebiete "Vorurteile/ Diskriminierung/ Menschenfeindlichkeit", "Radikalisierung" und "Migration/Integration".

4
Aufzeichnung
24.01.2019 - 65 Min.

Von der Migranten- zur Migrationsforschung - Prof. Paul Mecheril, Uni Bielefeld

Interview von Dr. Faraj Remmo, Universität Bielefeld

Prof. Paul Mecheril hält eine Ringvorlesung zum Thema "Von der Migranten- zur Migrationsforschung" an der Universität Bielefeld. Der Bildungswissenschaftler spricht die gesellschaftliche Relevanz von Migration an. Außerdem erklärt Paul Mecheril, dass sich der Fokus der Forschung verändert hat - von den Migranten als Personen zu den Gründen für die Migration. Die Frage nach richtiger Integration ist ebenfalls wichtig in der Migrationsforschung, so Paul Mecheril in seiner Vorlesung an der Uni Bielefeld.

5
Aufzeichnung
16.01.2019 - 18 Min.

Bildungspolitische Öffentlichkeitsarbeit an der Universität Bielefeld

Beitrag von Dr. Faraj Remmo, Universität Bielefeld

An der Universität Bielefeld werden soziale Projekte vorgestellt: Der Verein "Bielefelder Familien für Inklusion" setzt sich für die Inklusion von Familien mit behinderten Kindern ein und möchte verschiedene Bildungswege unterstützen. Die Vorsitzende Anne Röder ist selbst Mutter eines behinderten Kindes und erzählt ihre Lebensgeschichte. Die "Freizeitscouts" vom AWO Kreisverband in Bielefeld wollen junge Menschen mit Behinderung beim selbstständigen Leben unterstützen. Beide Projekte sind im Rahmen des Seminars "Bildungspolitische Öffentlichkeitsarbeit" von Dr. Faraj Remmo an der Universität Bielefeld entstanden.

6
Aufzeichnung
09.01.2019 - 35 Min.

Weiterverleihung des Bielefelder Wander-Partizipationspreises 2018 von Café 3b an das AlarmTheater

Beitrag von Dr. Faraj Remmo, Universität Bielefeld

Das "Café 3b" in Bielefeld ist eine Anlauf- und Arbeitsstelle für und von Menschen mit Behinderung. Die Einrichtung wurde von "DANKE BIELEFELD" mit dem "Wander-Partizipationspreis 2018" für ihr soziales Engagement ausgezeichnet. Da der Preis ein Wanderpreis ist, reichen Gudrun Becker-Hadamitzky und Karin Neuhöfer vom "Café 3b" den Preis an das "AlarmTheater" aus Bielefeld weiter. Dietlind Budde und Harald Otto Schmid haben das Theaterprojekt 1993 gegründet. Bei der Verleihung erzählen sie von den Anfängen und der Entwicklung des "AlarmTheater Bielefeld" von einem kleinen Projekt hin zu einer städtischen Institution.

7
Aufzeichnung
27.11.2018 - 80 Min.

Mehrfachdiskriminierung - Erforschung und Wirkung sozialer Ungleichheit

Interview von Dr. Faraj Remmo, Universität Bielefeld

Mehrfachdiskriminierung betrifft Personen in allen Bevölkerungs- und Gesellschaftsschichten. Zu diesem Thema lädt deshalb die Fakultät Erziehungswissenschaften der Universität Bielefeld zu verschiedenen Vorträgen ein. Prof. Oliver Böhm-Kaspers ist Dekan der Fakultät Erziehungswissenschaften und spricht das Grußwort. Danach sprechen Dr. Faraj Remmo, Hülya Turhan und Nilgün Isfendiyar darüber, wie sie Mehrfachdiskriminierung betrachten. Julia Mai-Anh Boger gibt eine Übersicht über die wichtigsten Begriffe, die man zu diesem Thema kennen muss. Dr. Donja Amirpur hält einen Vortrag zum Stand der Forschung in diesem Gebiet. Die Veranstaltung zu Mehrfachdiskriminierung wird in Kooperation mit dem "bvkm.", dem Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V., sowie der Stadt Bielefeld ausgerichtet.

8
Talk
21.11.2018 - 59 Min.

Dr. Thomas Lüttenberg, "International Office" der Uni Bielefeld

Interview von Dr. Faraj Remmo, Universität Bielefeld

Dr. Thomas Lüttenberg ist Leiter des "International Office" der Universität Bielefeld. Im Gespräch mit Dr. Faraj Remmo spricht er über die Vorteile des Studierens in Deutschland und die Förderung internationaler Studierenden. Die Abbruchquote für internationale Studierende ist hoch. Dr. Lüttenberg berichtet, dass sich das International Office dafür einsetzt, dass diese Quote geringer wird. Außerdem spricht er über Diversität an der Universität Bielefeld.

9
Talk
13.11.2018 - 53 Min.

Dr. Wiebke Esdar, Uni Bielefeld über Diversität an Hochschulen

Interview von Dr. Faraj Remmo, Universität Bielefeld

Dr. Wiebke Esdar arbeitet an der Universität Bielefeld und ist Teil des Teams der Pädagogischen Psychologie. Mit ihrer Forschung will sie die Lehre an Hochschulen verbessern. Das Ziel: Den unterschiedlichen Talenten, Kompetenzen, Wünschen und Bedürfnissen der Studierenden gerecht zu werden. Im Interview mit Dr. Faraj Remmo spricht Dr. Wiebke Esdar über Diversität und Partizipation an Hochschulen.

10
Talk
06.11.2018 - 54 Min.

Ingo Nürnberger, Sozialdezernent der Stadt Bielefeld im Interview

Interview von Dr. Faraj Remmo, Universität Bielefeld

Ingo Nürnberger ist Sozialdezernent der Stadt Bielefeld. Als Sozialdezernent ist er unter anderem für das Jugendamt und Sozialamt zuständig. Außerdem kümmert er sich um soziale Projekte der Stadt Bielefeld. Dr. Faraj Remmo spricht mit ihm über seine Arbeit und die Herausforderungen, die sie mitbringt. Laut Ingo Nürnberger stellt vor allem die wachsende und zunehmend diverse Bevölkerung Bielefeld vor eine große Herausforderung.

11
Talk
11.10.2018 - 43 Min.

Dr. Phoebe Stella Holdgrün, Uni Bielefeld im Interview

Interview von Dr. Faraj Remmo, Universität Bielefeld

Dr. Phoebe Stella Holdgrün arbeitet für die Universität Bielefeld an einer "Diversity Policy". Bei ihrer Arbeit steht die kritische Auseinandersetzung mit Vielfalt im geschichtlichen und kulturellen Sinn im Vordergrund. Auch die positive Besetzung des Begriffs "Diversity" aufrecht zu erhalten, gehört dazu. Konkret geht es Dr. Phoebe Stella Holdgrün darum, mit den neuen Richtlinien die Chancengleichheit zu erhöhen. Im Gespräch mit Dr. Faraj Remmo erzählt sie von ihrer Arbeit in Japan und davon. wie die "Partizipation" mit ihrer neuen Strategie zu vereinbaren ist.

12