NRWision
Lade...

4 Suchergebnisse

Rockzentrale TV: "A GLOBAL MESS", Filmprojekt über Punk in Südostasien
Talk
14.02.2019 - 75 Min.

Rockzentrale TV: "A GLOBAL MESS", Filmprojekt über Punk in Südostasien

Musikmagazin aus Düsseldorf

"A GLOBAL MESS" soll ein Dokumentarfilm über die Punk-Szene in Südostasien werden. Die Macher sind Diana Ringelsiep und Felix Bundschuh aus dem Ruhrgebiet. Beide sind große Punkrock-Fans. 2018 sind sie nach Südostasien gereist, um die dortige Punk-Szene zu erforschen. Ihre Reise führte Diana und Felix unter anderem nach Singapur, China und auf die Philippinen. Das gesammelte Video-Material soll nun zu einem Film zusammengeschnitten werden. Dafür sammeln Diana Ringelsiep und Felix Bundschuh über eine Crowdfunding-Kampagne Geld.

1
Folkwang UDK, was machen die da? – Teil 7
Magazin
29.11.2018 - 56 Min.

Folkwang UDK, was machen die da? – Teil 7

Gespräche mit Lehrenden und Ehemaligen der Folkwang Universität der Künste. Teil 7: Hans Nieswandt, künstlerischer Leiter des Instituts für Populäre Musik

Hans Nieswandt ist seit 2014 künstlerischer Leiter des Instituts für Populäre Musik der Folkwang Universität der Künste in Bochum. Im Interview mit Uli Tonder von "Radio Werden" erzählt Nieswandt unter anderem über die Popmusik-Szene im Ruhrgebiet und den Qualitätsverlust bekannter Bands. Hans Nieswandt, der auch als DJ und freier Musiker erfolgreich ist, erklärt außerdem, was für ihn Unterhaltungsquatsch ist und was Massenmedien mit Subkultur zu tun haben.

2
WKKF LARP: Kommerz und Professionalisierung im LARP
Talk
10.01.2018 - 126 Min.

WKKF LARP: Kommerz und Professionalisierung im LARP

Podcast-Reihe von Jens Scholz und Jan Nork aus Köln

Die "Live Action Role Play" (LARP)-Szene hat sich in den letzten Jahren vergrößert, professionalisiert und kommerzialisiert. Schafft es die Subkultur den entstehenden Markt "LARP" selbst zu entwickeln oder wird die "LARP-Kultur" durch externe Player wie Großkonzerne "vernichtet"? Jens Scholz und Jan Stahlhut von "WKKF LARP" diskutieren über das Für und Wider der Professionalisierung, durch die mehr Menschen mit ihrem Hobby Geld verdienen können. Jens vergleicht die Entwicklung auch mit dem Internet, das noch Ende der 90er Jahre aus 80 Prozent privat genutzter Server bestanden habe. Heute werde das Internet aber fast nur noch kommerziell genutzt. Bei "LARP"-Großveranstaltungen wie "College of Wizardry" müssen die Spieler mittlerweile bis zu 620 Euro Teilnahme-Gebühr für ein Wochenende zahlen. Die Kommerzialisierung biete aber auch die Chance, dass "LARP" seinen "Freak"-Charakter verliere und Mainstream werde.

3
Augen auf! - Jugend- und Subkultur in Münster
Umfrage
23.05.2017 - 6 Min.

Augen auf! - Jugend- und Subkultur in Münster

Beitrag der TV-Lehrredaktion am Fachbereich Sozialwesen der Fachhochschule Münster

Was ist eigentlich "Jugendkultur" - und kann man sie klar definieren? Das haben sich auch die Studierenden der Redaktion "Augen auf!" der TV-Lehrredaktion am Fachbereich Sozialwesen der FH Münster gefragt. Gehören Hip-Hopper, Skater und Grafitti Sprayer zur Jugendkultur, oder sind sie eher eine Subkultur, die aber nichts mit Jugend zu tun hat? Ein Redaktionsteam hat sich in der Innenstadt von Münster umgehört und die Bürger gefragt. Was denken sie über "Jugendkulturen"? Außerdem sprechen sie mit Professor Aladin El-Mafaalani von der Fachhochschule Münster. Er forscht zum Thema Jugendkultur, gerade auch im Kontext von Religion oder Migration.

4