NRWision
Lade...

6 Suchergebnisse

KREFELD MIX: Neuer Stolperstein auf der Sankt-Anton-Straße, Karneval in Krefeld
Magazin
12.02.2019 - 56 Min.

KREFELD MIX: Neuer Stolperstein auf der Sankt-Anton-Straße, Karneval in Krefeld

Sendung von radio KuFa rund um Kultur, Sport und Soziales in Krefeld

Die sogenannten "Stolpersteine" werden an Orten im Boden eingelassen, an denen Opfer des Nationalsozialismus zuletzt wohnten. In Krefeld ist Anfang Februar 2019 ein neuer Gedenkstein hinzugekommen: Er erinnert an Johannes Winkels. Dieser ist von den Nazis ins KZ Dachau bei München deportiert und dort ermordet worden. Grund dafür war die Homosexualität von Johannes Winkels. Ein weiteres Thema im "KREFELD MIX" ist Karneval: Ein Reporter besucht das "Heimatarchiv Krefelder Karneval e.V.". Dort erfährt er, wieso Krefeld die Wiege des Karnevals ist. Die "Caritas" sorgt mit günstigen Second-Hand-Kostümen in Krefeld außerdem dafür, dass sich jeder zu Karneval verkleiden kann.

1
DO-MU-KU-MA: Stolpersteinverlegung in Dortmund 2018
Beitrag
04.10.2018 - 51 Min.

DO-MU-KU-MA: Stolpersteinverlegung in Dortmund 2018

Musik- und Kulturmagazin vom Allgemeinen Rundfunkverein Dortmund e.V.

In Dortmund-Hörde werden im September 2018 weitere "Stolpersteine" verlegt. Die Mahnmale sollen an Opfer des Nationalsozialismus erinnern: Nazis brachten im Holocaust unter anderem Menschen jüdischen Glaubens, Homosexuelle und An­ders­den­ken­de um. Im Rahmen der Initiative "Erinnern … damit kein Gras darüber wächst" haben Schüler*innen zu dem Thema recherchiert. Sie untersuchten die Geschichten von verschleppten Menschen und trugen damit zur Verlegung neuer Steine bei. Die "Stolpersteine" werden vor den ehemaligen Wohnhäusern der Opfer verlegt. Reporter Klaus Lenser sammelt vor Ort Eindrücke und spricht mit den Beteiligten.

2
Clubzeit: Stolpersteine für Vorst
Magazin
08.02.2018 - 53 Min.

Clubzeit: Stolpersteine für Vorst

Radio-Talk von studiotv Tönisvorst

Was genau hat es eigentlich mit dem Projekt "Stolpersteine" auf sich? Mit dieser Frage beschäftigt sich die "AG Stolpersteine" vom Michael-Ende-Gymnasium (MEG) Tönisvorst im Kreis Viersen. Sie setzt sich dafür ein, dass auch in ihrer Stadt an die Verfolgung der Juden im Nationalsozialismus erinnert wird. "Stolpersteine" mit den Namen der Opfer aus Vorst und eine Gedenktafel sollen dabei helfen. "Meiner Meinung nach ist es wirklich wichtig, an die jüdischen Opfer zu gedenken und denen ein Gesicht zu geben", sagt Schülerin Sina Kugel. Gerade die jüngere Generation trage die Verantwortung, dafür zu sorgen, dass sich so etwas nie mehr wiederhole. In ihrer Themensendung fragen die Schülerinnen und Schüler auf der Straße nach, was die Bürger eigentlich über das Projekt "Stolpersteine" wissen. Außerdem sprechen sie mit einer Zeitzeugin über ihre Erfahrungen während der Zeit des Nationalsozialismus.

3
Bielefeld Sozial: "Stolpersteine", Repair-Café in Sennestadt, Musical mit Therapiepferden
Magazin
17.01.2018 - 14 Min.

Bielefeld Sozial: "Stolpersteine", Repair-Café in Sennestadt, Musical mit Therapiepferden

Monatliches Magazin von Kanal 21 in Bielefeld

Woher kommt der Begriff "Stolpersteine"? Das Team von Kanal 21 geht der Bedeutung auf den Grund. Außerdem wird das "Repair-Café" in Bielefeld-Sennestadt vorgestellt. Zum Träumen: Ein Musical mit Therapiepferden und Kindern in Jöllenbeck. Zum Schluss wird die Arbeit in der Jugendhilfeeinrichtung "Linie 3" am Nordpark Bielefeld vorgestellt. Pädagogen erklären das Konzept der Einrichtung.

4
Warendorf Exklusiv: Stolpersteine zum Gedenken an Opfer der NS-Verfolgung
Bericht
28.11.2017 - 55 Min.

Warendorf Exklusiv: Stolpersteine zum Gedenken an Opfer der NS-Verfolgung

Lokalmagazin vom Bürgerfunk Warendorf

Auch in Warendorf wird mit Stolpersteinen an die Opfer der NS-Zeit erinnert. Die im Boden verlegten kleinen Gedenktafeln sollen auf die damaligen Wohnorte der Verfolgten und Ermordeten hinweisen. Klaus Aßhoff berichtet von einer Verlegung und der anschließenden Gedenkveranstaltung im Mariengymnasium in Warendorf. Bei dieser wird an die Personen erinnert, für die vormittags ein Stolperstein verlegt worden ist. Der Historiker Matthias Ester begleitet die Veranstaltung. Paten, Schüler und Interessierte haben die Lebenswege der Opfer - unter ihnen Angehörige der Familie Spiegel - aus der Umgebung erforscht und berichten in der Veranstaltung darüber. In der Sendung gibt es außerdem eine Anekdote zur Verfolgung des Franziskanerpaters Joseph (Elpidius) Markötter zu hören. Er wurde wegen einer Predigt ins KZ Dachau verschleppt und starb später dort.

5
com.POTT: Stolpersteine in Köln, QR-Codes als Kunst
Magazin
18.05.2012 - 19 Min.

com.POTT: Stolpersteine in Köln, QR-Codes als Kunst

Kulturmagazin der Lehrredaktion an der Universität Duisburg-Essen

In dieser Woche ist das Team von "com.POTT" einem umstrittenen Thema auf den Grund gegangen: den Stolpersteinen des Kölner Künstlers Gunter Demnig. Die Studenten haben mit Befürwortern und Gegnern über das Projekt gesprochen und gefragt, ob die Steine wirklich angemessene Denkmäler für die Opfer des Holocausts sind. Außerdem: QR-Codes als Kunst - Warum die Bilder des Künstlers Frank Haase nicht auf der Leinwand enden.

6