NRWision
Lade...

13 Suchergebnisse

Hiegemann unterwegs: Monsignore Dr. Wilhelm Kuhne, Vikar - Teil 2
Porträt
25.07.2019 - 52 Min.

Hiegemann unterwegs: Monsignore Dr. Wilhelm Kuhne, Vikar - Teil 2

Sendung der HochSauerlandWelle in Brilon

Monsignore Dr. Wilhelm Kuhne hat als Schulrektor, Seelsorger und Pastor die ganze Welt bereist und wollte doch immer die Kirche im Dorf lassen. Zum Tode des Monsignore stellt die Hochsauerlandwelle die Sendung zu seinem 90. Geburtstag vor zwei Jahren in der Reihe "Hiegemann unterwegs - Sauerländer Köpfe" zur Verfügung. Kuhne bereiste Amerika und Indien, traf sich während der Apartheid heimlich mit Schwarzen in Südafrika und blieb dem Sauerland doch stets verbunden. 30 Jahre lang leitete er die Landvolkshochschule "Anton Heinen" in Hardehausen. Dann baute ihm sein Vater ein Haus in Niedersfeld. Ab 1992 war Dr. Wilhelm Kuhne bis zu seinem Tod Seelsorger in Grönebach. Im zweiten Teil der Sendung erfüllt Markus Hiegemann einen besonderen Geburtstagswunsch von Kuhne: Er singt das "Ave Verum Corpus" von Wolfgang Amadeus Mozart.

1
Radio Kurzwelle: Liebe, Heirat, Freundschaft
Magazin
21.02.2018 - 52 Min.

Radio Kurzwelle: Liebe, Heirat, Freundschaft

Sendung von Radio Kurzwelle aus der Gertrud-Bäumer-Realschule Bielefeld

Ist Liebe wichtiger als Freundschaft? Sollte man heutzutage noch heiraten und wer darf überhaupt heiraten? Die "Kurzwelle"-Redaktion der Gertrud-Bäumer-Realschule Bielefeld hat sich in der Sendung Gedanken zum Thema "Liebe, Heirat, Freundschaft" gemacht. Dafür haben sich die Schülerinnen und Schüler unter den Bielefeldern umgehört und mit einem evangelischen Pastor gesprochen. Dieser erklärt, was eine "Traufe" ist, ob man zwingend einen Ring zum Heiraten braucht und was für ihn Liebe bedeutet.

2
Rhapsodie der Realität: Wort Gottes
Aufzeichnung
27.07.2017 - 31 Min.

Rhapsodie der Realität: Wort Gottes

Sendung der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

Das Wort Gottes sei die Nahrung der Christen, wird Eingangs verraten: Nadine und Melanie haben passend zu diesem Thema Bibelstellen herausgesucht. Im Wechsel tragen sie die Interpretation des Pastors zu den entsprechenden Stellen vor. Zusammen ordnen die beiden dann Wort und Auslegung in Ihren Alltag ein.

3
Christ Embassy: Denken Sie groß!
Aufzeichnung
27.07.2017 - 42 Min.

Christ Embassy: Denken Sie groß!

Beitrag der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Düsseldorf

"Denken Sie groß!" fordert Pastor Stanley von der "Christ Embassy"-Gemeinde. In seiner Predigt wirbt der für gutes Gelingen, Gottesfurcht und Gottvertrauen. In seiner Predigt geht er auf die Menschen im Publikum zu und motiviert sie, an sich selbst und ihre Wünsche und Fähigkeiten zu glauben.

4
Christ Embassy: Die Faktoren fürs Blühen XIII
Aufzeichnung
05.05.2017 - 46 Min.

Christ Embassy: Die Faktoren fürs Blühen XIII

Beitrag der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

"Jesus sprach: Ich bin das Licht der Welt." - Mit diesem Vers beginnt Pastor Stanley Chukwu seine Predigt in der "Christ Embassy"-Gemeinde. Anschließend fragt er die Gläubigen, was Licht mache. Es scheine nicht nur, es decke etwas auf. Es offenbare etwas. Im Dunklen könne man nichts erkennen. Man würde über die eigenen Füße fallen. Auf Jesus bezogen hieße das: Niemand, der ihm folge, würde in Finsternis durchs Leben laufen. Gottes Wort leite den Gläubigen. Das Leben sei eine Wahl: Jeder könne entscheiden, wie er es gestalten wolle. Wer er sein möchte. Wer sich für Jesus entscheide, würde von ihm gezeigt bekommen, was er zu tun habe. Derjenige habe das Licht des Lebens, also die Lösung für jede Schwierigkeit. Er würde nicht mehr in Verführung geführt. Wenn Jesus vom Licht spreche, spreche er vom heiligen Geist. Dieser könnte im Menschen Vorahnungen auslösen, ihn vor Gefahren warnen. Der heilige Geist leite den Gläubigen. Zur Veranschaulichung nennt der Pastor Beispiele aus dem Alltag.

5
Christ Embassy: Die Faktoren fürs Blühen IV
Aufzeichnung
23.02.2017 - 37 Min.

Christ Embassy: Die Faktoren fürs Blühen IV

Beitrag der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

"Du musst dich auf die guten Dinge im Leben fokussieren. Denn es ist deine Wahl, nur das Beste zu sehen!" - Die positiven Seiten des Lebens zu betrachten, sei ein wichtiger Bestandteil, der zum Aufblühen der eigenen Person beitrage, erklärt Pastor Stanley. Denn auch in diesem Gottesdienst geht er auf die "Faktoren fürs Blühen" ein. Visionen seien ebenfalls ein wichtiger Bestandteil. "Viele Christen verpassen wichtige Teile ihres Lebens, weil sie nicht nach vorne schauen und Visionen haben", so Pastor Stanley. "Du weißt nicht, was aus Menschen werden kann", sagt er. Deshalb sollte man auch nicht vorschnell über Menschen urteilen oder sie vernachlässigen, nur weil er oder sie im Moment nicht den eigenen Ansprüchen genüge. "Gott weiß es. Deswegen musst du ein Mensch mit Visionen sein, um diese Voraussicht teilen zu können."

6
Christ Embassy: Die Faktoren fürs Blühen
Aufzeichnung
26.01.2017 - 48 Min.

Christ Embassy: Die Faktoren fürs Blühen

Beitrag der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

Pastor Stanley von der "Christ Embassy" sagt: "Es ist nicht ausreichend, nur zu pflanzen." Wenn man eine Saat ausstreue und sie nicht wässere, sterbe sie. Genau das passiere im Leben vieler Christen. Um seine Predigt zu veranschaulichen, zeigt der Pastor zwei Blumentöpfe: Einer von ihnen ist nur mit Erde befüllt. Der andere ist bepflanzt. Beide tragen also Erde in sich - das, was die Pflanze zum Wachsen brauche. Gottes Wort stehe für die Saat. Das Ziel sei es immer, aus der Saat möglichst viel zu gewinnen. Man müsse sich deshalb immer um sie kümmern. Auf den Glauben übertragen hieße das: Das Wasser steht für das Bekenntnis zu Gott. Man müsse die richtigen Worte sagen. Wer sich beklage, gieße die Saat mit dem falschen Wasser. Sie würde sterben. Ähnlich wie in der Landwirtschaft ist es auch im Glauben: Zu Beginn kann man nichts sehen. Alles wachse aus dem Boden heraus. Das falsche Wasser stehe auch für falsche Freunde. Diese hätten keine Saat in sich, würden deshalb z.B. schlecht reden.

7
Christ Embassy: "A Child of God"  - Ein Kind Gottes
Aufzeichnung
24.11.2016 - 36 Min.

Christ Embassy: "A Child of God" - Ein Kind Gottes

Beitrag der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

"Genau jetzt sind wir die Kinder Gottes, nicht erst, wenn es darum geht, in den Himmel zu kommen!" Das versucht Pastor Stanley Chukwu der Mitgliedern der "Christ Embassy"-Gemeinde in seiner Predigt zu vermitteln. Sich dessen bewusst zu sein sei sehr wichtig, um sich richtig zu verhalten. "Wenn du das richtige Verständnis für deine Position als Christ hast, dann kannst du auch dementsprechend handeln", spricht er weiter. Und genau darum geht es: Das Christ-Sein zu leben und dabei die Botschaft und die Herrlichkeit Gottes weiter zu tragen. "Du bist derjenige, der für dich die Verantwortung trägt", das ist eine weitere Botschaft für diesen Weg. Denn alles, was der Gläubige zu Lebzeiten auf der Erde erduldet, wird er auch auf im Himmel erdulden müssen. Gleichzeitig sei auch alles Negative, von dem sich Gläubige jetzt verabschieden, im Himmel nicht mehr wichtig. Deswegen sei es wichtig, jetzt als Christ zu handeln und zu leben.

8
Zusammenarbeiten mit Gott
Aufzeichnung
27.10.2016 - 26 Min.

Zusammenarbeiten mit Gott

Beitrag der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

In dieser Botschaft der "Christ Embassy"-Gemeinde beschäftigt sich Pastor Stanley Chukwu mit dem Thema "Co-operating with God" - "Zusammenarbeiten mit Gott". Der Gläubige erklärt, dass es darauf ankäme, gemeinsam mit Gott zu arbeiten. Mit ihm zu kooperieren, um ein gemeinschaftliches Ziel zu erreichen. Es gehe um Partnerschaft. Nur so könne man alles erreichen. Auch im 1. Korinther wird das Thema Gemeinschaft behandelt. Dem Pastor zufolge käme es jedoch immer auf die Übersetzung an, wie diese interpretiert werde. Es gehe nicht nur um gemeinsames Beten und das Preisen von Gott. Gläubige sollten auch immer in Gott vertrauen. Er sei zuverlässig und treu. Man könne sich auf ihn verlassen, seinem Wort trauen. Deshalb habe er den Menschen in "eine Gemeinschaftsarbeit mit seinem Sohn Jesus Christus berufen" und ihm die Kraft gegeben, Dinge selbst zu tun. Diese Chance solle man annehmen, man solle selbst aktiv werden.

9
Christ Embassy: Breaking the limits – Grenzen durchbrechen
Aufzeichnung
20.10.2016 - 36 Min.

Christ Embassy: Breaking the limits – Grenzen durchbrechen

Beitrag der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

Mitglieder der "Christ Embassy"-Gemeinde nehmen an einer Konferenz von Pastor Stanley Chukwu teil. Das Thema lautet: "Breaking the limits" – "Grenzen durchbrechen". Er erklärt, dass jeder, der sich in einem Zustand der Begrenzung befände, nichts anderes machen könne, als er gerade tut. Doch in Christus Jesu gäbe es solche Begrenzungen nicht. Wenn man neugeboren werde, würde es in diesem neuen Bereich keinen Begrenzungen mehr geben. Trotz allem spricht der Pastor über Möglichkeiten der Durchbrechung von Grenzen. Schließlich gäbe es viele Dinge im Leben, die die Menschen begrenzen könnten. Nur wer die Kraft in sich verstehe und diese nutze, könne die Welt verändern. Dann erzählt Stanley Chukwu die Bibel-Geschichte von Jabez. Dessen Mutter hatte ihn so genannt, weil sie während seiner Geburt große Schmerzen gehabt hatte. Obwohl er ein ehrenhafter Mann gewesen ist, ist ihm nichts in seinem Leben gelungen – aufgrund seines Namens. Das hieße, dass der Name eine Begrenzung gewesen sei.

10
Steele TV: Soziales Box-Projekt für Jugendliche, Pastorin Jule Gayk
Magazin
29.01.2015 - 32 Min.

Steele TV: Soziales Box-Projekt für Jugendliche, Pastorin Jule Gayk

Lokalmagazin aus Essen-Steele

Viktor Ginkel ist ehemaliger National-Boxtrainer von Kasachstan. Heute trainiert er erfolgreich sozial benachteiligte Jugendliche in Essen-Steele. In dieser Ausgabe von "Steele TV" ist das Kamerateam live bei einem Boxtraining dabei. Außerdem unterhält sich Reporter Dieter Kunst mit Oliver Kern, dem Geschäftsführer des Trägervereins VKJ, der sich die Chancengleichheit von Kindern auf die Fahnen geschrieben hat. Außerdem in der Sendung: die Schließung des "Bades am Südpark", ein Porträt der angehenden Pastorin Jule Gayk, eine neue Comedy-Reihe und aktuelle Veranstaltungstipps.

11
Theo?logisch! - Pastoralreferent
Beitrag
20.02.2014 - 4 Min.

Theo?logisch! - Pastoralreferent

Theologisches Magazin der TV-Lehrredaktion an der Universität Bonn

Was genau macht ein Pastoralreferent? Dieser Frage geht "Theo?logisch!" in dieser Folge nach. Studierende der Uni Bonn werden gefragt, warum sie Pastoralreferent werden wollen, und verschiedene Pastoralreferenten erzählen aus ihrem vielfältigen Berufsalltag, der sich ganz nach individuellen Stärken gestalten lässt.

12