NRWision
Lade...

6 Suchergebnisse

DO-MU-KU-MA: OffeneNordstadtAteliers 2017 in Dortmund
Magazin
11.07.2017 - 40 Min.

DO-MU-KU-MA: OffeneNordstadtAteliers 2017 in Dortmund

Musik- und Kulturmagazin vom Allgemeinen Rundfunkverein Dortmund e.V.

Klaus Lenser berichtet von der Pressekonferenz der "OffenenNordstadtAteliers". Diese werden am 9. und 10. September 2017 in Dortmund stattfinden. 69 Künstlerinnen und Künstler beteiligen sich daran. Jörg Stüdemann, Kulturdezernent der Stadt Dortmund, ist von der Wichtigkeit des Projektes überzeugt: Zum einen würde es auf die tollen Künstler der Stadt aufmerksam machen und zum anderen würde es auch zum Imagewechsel der Nordstadt beitragen. Diese sei schließlich der wichtigste Kreativbezirk der Stadt. Außerdem berichtet Mitorganisatorin Rita-Maria Schwalgin von den sieben teilnehmenden Galerien. Bei diesen handle es sich nicht um hochpreisige Galerien sondern um typische Nordstadt-Galerien: Orte, an denen man sich auch so treffe. Dazu gehören unter anderem die "Nordstadtgalerie" der FH Dortmund und die "Galerie 103". Die Besonderheit des Projektes in diesem Jahr: die Teilnahme von vier Gastkünstlern. Rita-Maria Schwalgin stellt die Künstler aus Afghanistan, Syrien und Marokko vor.

1
Couchsurfing in Münster
Beitrag
07.06.2017 - 3 Min.

Couchsurfing in Münster

Beitrag im Rahmen eines Radiokurses der NRW-Medientrainer aus Münster

Couchsurfing bedeutet, dass man für eine bestimmte Zeit kostenlos bei einem fremden Gastgeber auf dem Sofa übernachtet. Dabei können sehr interessante Bekanntschaften entstehen. Catherina Mangelsdorf spricht in ihrem Beitrag mit Gastgebern und Couchsurfern in Münster. Elisabeth hat zum Beispiel schon viele Menschen auf ihrem Sofa übernachten lassen und berichtet von ihren Erfahrungen. Besonders zu Semesterbeginn haben viele noch kein WG-Zimmer und greifen deshalb auf Couchsurfing zurück. Als Gastgeber beim Couchsurfing könne man seine Kultur mit Menschen teilen und dabei gleichzeitig fremde Kulturen kennenlernen, ohne selbst zu reisen, sagt Elisabeth.

2
Die Macher: CT das radio, Ruhr-Universität Bochum
Talk
25.04.2017 - 18 Min.

Die Macher: CT das radio, Ruhr-Universität Bochum

Porträt-Reihe über Produzenten aus dem Programm von NRWision

"CT das radio" ging 1997 auf Sendung - als erstes Campusradio in Nordrhein-Westfalen. Seit 20 Jahren machen Studierende der Ruhr-Universität Bochum dort Programm und tragen das Erbe von Generation zu Generation weiter. Zu Gast im Studio sind Inga Meckel als Vorstandsvorsitzende bei "CT das radio" sowie Musik-Chef Benedict Weskott. Im Interview mit Moderator Jochen Duwe verraten sie, was ihren Sender heute ausmacht - und wofür das "CT" im Namen überhaupt steht.

3
Berührungen
Reportage
11.01.2017 - 12 Min.

Berührungen

Beitrag von Michael Preis aus Dortmund

Sai ist gläubig. Sie gehört der Pentecost Kirche an. Michael Preis und seine Frau Hannelore lernen Sai während ihrer Fidschi-Reise kennen. Es ist eine zufällige Begegnung an einer Bushaltestelle. Dort erzählt Sai: "Wir nennen uns Gemeinschaft mit christlichem Auftrag. Bei unserem Gottesdienstes kannst du sehen, wie der Priester und die Ältesten für uns beten." Wenn sie ihre Körper schütteln würden, wäre die heilige Eingebung zu ihnen gekommen. Alle Gläubigen tanzen für Gott und beten zu ihm. Sie tun das, weil Gott ihrer Meinung nach nicht an einem Ort sitzt und wartet. Er bewege die Menschen. Deshalb seien auch die Urlauber Sai begegnet: Weil Gott sie zu ihr geschickt habe. Die Bewegung spielt auch für die Gläubigen eine wichtige Rolle. Sie beten, singen und klatschen. Denn das mache sie glücklich. Sai lädt die Urlauber zu einem Gottesdienst ein. Dort singen alle gemeinsam und auch die Gäste tanzen mit. Am Ende zittern die Gläubigen: Der heilige Geist hat ihre Körper berührt.

4
DSHS-TV: Fußball-Kommentatoren auf dem Podium
Bericht
22.09.2016 - 10 Min.

DSHS-TV: Fußball-Kommentatoren auf dem Podium

Sendung der TV-Lehrredaktion an der Deutschen Sporthochschule Köln

"DSHS-TV" besucht die Podiumsdiskussion "Halten Sie die Luft an und vergessen Sie das Atmen nicht - Fußball-Kommentatoren im Spannungsfeld von Kommerz, Unterhaltung und Informationsvermittlung". Unter diesem Motto veranstaltet das Institut für Kommunikations- und Medienforschung der Deutschen Sporthochschule Köln eine Gesprächsrunde mit den bekannten Fußball-Kommentatoren Kai Dittmann, Wolff-Christoph Fuss, Tom Bayer sowie ZDF-Urgestein Béla Réthy - moderiert von Sky-Moderator Thomas Wagner. Die Kommentatoren berichten u.a. von gravierenden Veränderungen ihres Jobs: Laut Béla Réthy waren Emotionalität, Patriotismus und jegliche Form von Gefühlsbekundung zu Beginn seiner Karriere verpönt, heute freuen sich Zuhörer und Zuschauer darüber und fiebern mit. Das Team von "DSHS-TV" präsentiert und kommentiert die interessantesten Kommentare. Im Anschluss gibt's noch Interview: Weshalb machen sie bei der Veranstaltung einer Hochschule mit? Wie hat ihnen die Runde gefallen?

5
farbe bekennen: Hans Hoff, TV-Kritiker
Talk
23.06.2011 - 12 Min.

farbe bekennen: Hans Hoff, TV-Kritiker

Medientalk vom medienforum.nrw in Köln mit Journalistik-Studierenden der TU Dortmund

Im neuen Talkformat "nrwision. farbe bekennen." stehen Prominente aus der Politik- und Medienwelt Rede und Antwort. Die ersten vier Ausgaben wurden im Juni 2011 auf dem medienforum.nrw in Köln produziert. In dieser Ausgabe stellt sich der Fernsehkritiker und SZ-Journalist Hans Hoff den Fragen von Journalistik-Student Benjamin Esche.

6