NRWision
07.12.2017 - 21 Min.

Reiseblog ohne Bilder: Allein reisen als Frau

Reise-Podcast von Daniel Heinen aus Düsseldorf

  • Interview
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/reiseblog-ohne-bilder-allein-reisen-als-frau-171207/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Als Frau alleine verreisen? Die 21-jährige Iris sieht darin kein Problem. Vor zwei Jahren hat sie bereits damit begonnen. Ihr erstes Reiseziel: Israel. Im Gespräch mit Daniel Heinen erzählt sie von ihrem spontanen Trip. Natürlich habe sie anfangs etwas Mut gebraucht. Doch nach Gesprächen mit Mutter und Freund sowie einer kurzen Vorbereitung ging's auch schon los. Viel habe sie direkt vor Ort organisiert - oft mit anderen Reisenden zusammen. Stress empfand sie dabei selten, denn es fände sich immer irgendein Weg. Mit einigen Franzosen sei sie beispielsweise für ein paar Tage von Tel Aviv nach Jerusalem gefahren. Iris' Highlight: das Tote Meer. Auf dem Wasser zu schweben, sei ein unvergleichliches Erlebnis. Auch als sie alleine in Israel unterwegs gewesen ist, hätte sie keine Angst verspürt. Man könne sich dort als Frau frei bewegen, es sei viel Polizei vor Ort, weshalb man sich sicher fühle. Alleine zu verreisen, ermögliche ihr eine Pause vom Leben. Sie sei dann frei und spontan.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.