NRWision
11.01.2021 - 59 Min.

Panoptikum: Herdenimmunität in Herne, Erleichterung beim Stadtkämmerer, Verrückte Feiertage

Satirischer Monatsrückblick aus Herne und Wanne-Eickel - produziert bei der Medienwerkstatt der VHS Herne

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/panoptikum-herdenimmunitaet-in-herne-erleichterung-beim-stadtkaemmerer-verrueckte-feiertage-210111/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Herdenimmunität entsteht, wenn ein hoher Prozentsatz einer Population gegen einen Krankheitserreger immun ist. Die Herdenimmunität brauchen wir zum Beispiel, um die Corona-Pandemie zu stoppen. Die Moderatoren Andrea Berens und Friedrich Lengenfeld fragen sich, wann Herne die Herdenimmunität erreicht. Dabei gehen sie auch auf das Impfzentrum im Gysenberg-Park ein. Erleichterung macht sich beim Stadtkämmerer von Herne breit: Die Einnahmeausfälle der Kommune fallen geringer aus als befürchtet. Andrea Berens und Friedrich Lengenfeld verraten aber, dass das nicht die ganze Wahrheit über die Haushaltskasse ist. Die Moderatoren vom Satire-Magazin "Panoptikum" unterhalten sich außerdem über verrückte Themen für Feiertage. Friedrich Lengenfeld kann nicht glauben, dass es am 30. Dezember einen Feiertag für Drogen gibt. Doch Andrea Berens klärt auf, was wirklich hinter dem "Natriumhydrogenkarbonat-Tag" steckt.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.