NRWision
29.01.2015 - 6 Min.

Nahaufnahme: Familie Spiekermann - Flüchtlingshelfer

Reportage der TV-Lehrredaktion do1 an der Technischen Universität Dortmund

  • Reportage
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/nahaufnahme-familie-spiekermann-fluechtlingshelfer-150129/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

16 Tage lang war Daniel Belay aus Eritrea auf der Flucht durch die Sahara. 16 Tage voller Durst, Hunger und Platzmangel in einem Auto mit mehr als 180 Menschen. Nach seinem Aufenthalt in einem Flüchtlingsheim lebt er nun mit seiner Frau und anderen Flüchtlingen in der Nähe von Warstein bei Karen und Karl Spiekermann. Seit mehr als 20 Jahren nimmt das Ehepaar Flüchtlinge bei sich zu Hause auf und hilft ihnen, sich in Deutschland zurechtzufinden. Denn Karl Spiekermann weiß: "Das Wichtigste, was sie brauchen, ist Freundschaft". Die do1-Reporter besuchen die Spiekermanns zu Hause und fragen einmal nach, was sie dazu bewegt, gemeinsam mit den Flüchtlingen den Weg in ein neues Leben zu gehen.
    Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
    Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
    Nichts zu sagen?
    Verrat uns Deinen Namen :-)
    Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Kommentare:

    Menschenfreund
    am 19. August 2015 um 12:52 Uhr

    Toller Informativer Filmbeitreg seit kurzem befinden wir uns beginnend in eine Situation die dessen der Familie Spiekermann gleich werden soll! Hier geht es um zwei Persohnen ihr Status ist schwierig!