NRWision
02.06.2020 - 8 Min.

Monolog: Stein und Bein schwören

Podcast von Sascha Markmann aus Waltrop

  • Kommentar
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/monolog-stein-und-bein-schwoeren-200602/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Woher kommt das Sprichwort "Stein und Bein schwören"? Sascha Markmann schaut nach, seit wann die Redewendung existiert. Der genannte Stein bezieht sich auf einen Altarstein. Das Bein meint Gebeine oder heilige Knochen. Auch Sascha Markmann musste schon Schwüre ablegen. Er erzählt zum Beispiel von einem Eid vor Gericht. Dabei spricht er auch über die Bedeutung der Wahrheit.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.