NRWision
01.02.2018 - 1 Min.

Meine Meinung: Terror-Schutz im Karneval - Wer soll das bezahlen?

Aktueller Kommentar aus der NRWision-Programmredaktion

  • Kommentar
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/meine-meinung-terror-schutz-im-karneval-wer-soll-das-bezahlen-180201/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Der "Bund Deutscher Karneval" fordert, dass die Sicherheitsmaßnahmen gegen Terroranschläge an Karnevalsumzügen nicht von den Vereinen gezahlt werden sollten. Vielmehr solle der Staat dafür aufkommen. Jedoch fühlen sich weder Bund noch Länder in der Pflicht, die Kosten zu übernehmen. Teilweise erklären sich jedoch Kommunen bereit, die Sicherheitsmaßnahmen zu bezahlen. Die Kosten für diese sind durch mehr "Security"-Mitarbeiter und die Straßen-Barrikaden wie Betonklötze und Lkw deutlich angestiegen. So wurden bereits auch Karnevalsumzüge abgesagt, da es für Karnevalsvereine zu teuer geworden wäre. Tobias Schulte aus der NRWision-Programmredaktion bezieht Stellung dazu in "Meine Meinung"! Wer sollte aus Deiner Sicht bezahlen? Schreib uns Deine Meinung in die Kommentare unter diesem Video!
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

Lisa
am 2. Februar 2018 um 22:31 Uhr

Ein sehr spannendes Thema.
Ich bin mir unsicher, was der richtige Weg ist.
Einerseits denke, dass sich nicht alle Vereine solche Sicherheitsma