NRWision
13.09.2018 - 2 Min.

Meine Meinung: Fusion von Karstadt und Kaufhof

Aktueller Kommentar aus der NRWision-Programmredaktion

  • Kommentar

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/meine-meinung-fusion-von-karstadt-und-kaufhof-180913/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Die Warenhausketten "Galeria Kaufhof" und "Karstadt" schließen sich zusammen und gründen die "Deutsche Warenhaus-Holding". Beide Namen sollen auf Dauer erhalten bleiben. Ungewiss ist bisher, ob Filialen geschlossen werden. Insider berichten bereits von geplanten Personaleinsparungen. Auch die Zentralen in Essen (Karstadt) und in Köln (Kaufhof) sollen davon betroffen sein. Jillian Bauer aus der Redaktion von NRWision erklärt in ihrem Kommentar, was sie von dem Zusammenschluss hält. Wie stehst Du zu dem Thema? Schreib uns Deine Meinung in die Kommentare unter diesem Video!
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

Thomas Leweenz
am 15. September 2018 um 13:49 Uhr

viele tausend Menschen werden auch die harte Rute des Sozialstaats zu spüren bekommen. Ich selber war ein Mitarbeiter der Firma Karstadt und musste erleben was danach passiert.

 

Statt Tarife gibt's den billigen Mindestlohn, der noch nicht einmal Armutfest ist, statt Vollzeitarbeit billige prekäre Jobs. Die Menschen die es überhaupt geschafft haben sich privat etwas aufzubauen, werden alles verlieren und in den Sozialsatz gedrängt, trotz Arbeitsleistung.

 

Hier wird deutlich, wie rassistisch und brutal dieses System mit seinen Menschen umgeht. Umgekehrt hat sich die Anzahl der Millionäre verdoppelt, die Anzahl der Milliardäre deutlich erhöht und alle Schwankungen werden von den Menschen aufgefangen. Ob es Schwankungen sind in den Wünschen der Politik, der Versicherung, der Arbeitgeber und des Finanzmarktes. Wer nicht ausreichend abgesichert ist geht in die Sozialleistung. Das ist ein Deutschland pauschal so vereinbart.