NRWision

"Dein Start bei NRWision": Kostenloses Webinar am 25.7.2022 um 17 UhrMelde Dich hier an!

14.04.2020 - 36 Min.
QRCode

Laut Punkt Leise #13: Pott sprechen – Sprachen

Podcast von Fatma, Tobias und Joon aus Essen

  • Talk
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/laut-punkt-leise-13-pott-sprechen-sprachen-200414/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Ruhrpott-Deutsch ist ein Dialekt, der vor allem zwischen Dortmund und Duisburg gesprochen wird. Podcaster Joon kommt nicht aus dem Ruhrgebiet und versucht, den Dialekt zu lernen. Dafür hat er eine spezielle Taktik: Er beschimpft Leute, um eine möglichst authentische und spontane Reaktion zu bekommen. Zusammen mit Fatma und Tobias spricht Joon über verschiedene Sprachen, Dialekte und Mundarten. Sie erklären dabei zum Beispiel die Unterschiede zwischen den Begriffen "Bude", "Büdchen", "Späti" und "Trinkhalle" – ein typisches Ruhrgebiets-Phänomen, für das es woanders gar kein Wort gibt, weil es dort auch keine "Bude" gibt. Außerdem sprechen die Podcaster über verschiedene Ruhrpott-Begriffe und deren regionale Unterschiede. Auch die Diskussion um die Begriffe "Berliner", "Krapfen" und "Pfannkuchen" greifen Fatma, Tobias und Joon auf.

Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.