NRWision
02.10.2019 - 54 Min.

Kulturschock 2019: Jonas Heinevetter und Lutz Quambusch, Künstler

Beitrag von Antenne Witten

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/kulturschock-2019-jonas-heinevetter-und-lutz-quambusch-kuenstler-191002/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Beim "Kulturschock 2019" – einem Straßenkulturfestival in Witten – sind auch die Künstler Jonas Heinevetter und Lutz Quambusch vertreten. Im Gespräch mit Moderator Marek Schirmer spricht Lutz Quambusch über ein Bild vom "Wittener Künstlerbund e.V.". Zu sehen ist darauf die untere Bahnhofstraße der Stadt. Sechs Künstler waren an der Bearbeitung eines historischen Fotos der Straße beteiligt. Während des Festivals "Kulturschock 2019" wird das Bild an das "Unikat" in Witten überreicht. In den Räumen der studentischen Initiative kann das Gemälde betrachtet werden. Außerdem zu Gast bei "Antenne Witten": Jonas Heinevetter von der "Galerie Himmelstropfen". Der Künstler arbeitet mit vielen verschiedenen Materialien: zum Beispiel mit Öl, Schlagmetall, Erde und Kreide. Auf dem "Kulturschock" werden großformatige Projekte von Jonas Heinevetter zu sehen sein.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.