NRWision
29.06.2021 - 54 Min.
QRCode

Jung und Alt: 80. Jahrestag des Überfalls auf die Sowjetunion - Gerhard-Hauptmann-Haus, Leo Litz

Radiomagazin der Medienwerkstatt im ASG-Bildungsforum in Düsseldorf

  • Interview
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/jung-und-alt-80-jahrestag-des-ueberfalls-auf-die-sowjetunion-gerhard-hauptmann-haus-leo-litz-210629/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Der Überfall von Nazi-Deutschland auf die Sowjetunion jährt sich im Juni 2021 zum 80. Mal. Wie kann man dieses historische Ereignis angemessen würdigen? Darüber unterhält sich Moderator Jan Michaelis mit Katja Schlenker und Winfrid Halder von der "Stiftung Gerhart-Hauptmann-Haus" in Düsseldorf. Kunsthistorikerin Katja Schlenker ist Lehrbeauftragte für Kuratorische Praxis. Sie möchte Bildungsarbeit über sichtbare Ausstellungen bei der "Stiftung Gerhardt-Hauptmann-Haus" leisten. Winfrid Halder ist Direktor der Einrichtung. Laut dem Historiker ist es wichtig, auch an das Schicksal der Deutschen in der Sowjetunion zu erinnern. Im Podcast "Jung und Alt" liest Leo Litz außerdem aus seiner Novelle "Berliner Wochenend" vor. Der Regisseur und Schriftsteller stammt gebürtig aus Leningrad, dem heutigen Sankt Petersburg. Die Familie von Leo Litz hat die Belagerung der Stadt durch die Nationalsozialisten selbst miterlebt.

Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.