NRWision
11.05.2020 - 51 Min.

Im Glashaus: Dorothea Moneke, Verfahrensbeistand aus Menden

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/im-glashaus-dorothea-moneke-verfahrensbeistand-aus-menden-200511/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

1989 verabschiedete die Vollversammlung der Vereinten Nationen die UN-Kinderrechtskonvention. Die Konvention regelte, dass sich in familiengerichtlichen Verfahren ein*e Verfahrenspfleger*in für die Rechte von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen einsetzt. Heute vertreten Verfahrensbeistände die Kinder und Jugendlichen vor Gericht. Moderatorin Charlotte Kroll spricht mit Dorothea Moneke vom Verfahrensbeistand aus Menden über ihre Arbeit. Die gelernte Sozialpädagogin erklärt Kindern und Jugendlichen, worum es in den einzelnen Verfahren geht. Dazu gehören unter anderem die Kindeswohlgefährdung oder das Umgangsrecht. Laut Dorothea Moneke ist die sachliche und fachliche Unabhängigkeit eine wichtige Voraussetzung für ihre Arbeit als Verfahrensbeiständin. Besonders interessant sei die Zusammenarbeit mit verschiedenen Berufsgruppen wie Richter*innen und Psycholog*innen.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.