NRWision
17.05.2017 - 11 Min.

Hortus Dialogus: Wald-Einsamkeit

Sendereihe von Roswitha K. Wirtz aus Düren

  • Beitrag
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/hortus-dialogus-wald-einsamkeit-170517/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Achtsamkeit - kaum etwas ist in der schnellen und hektischen Welt schwieriger geworden, als achtsam zu sein. Dabei ist es wichtig, Ruhe zu finden und zu sich selbst zu finden. "Hortus Dialogus" führt dieses Mal in einen stillen und friedlichen Wald. An einer Lichtung mit blühender Natur liest Friedrich Ostenrath aus dem frühbuddhistischen "Pali"-Text namens "Mahjjhima Nikaya". Thema unter anderem: Achtsamkeit und achtsames Leben.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

Toni Freialdenhoven alias Lachyogi Toni
am 7. November 2017 um 21:56 Uhr

Welchen „Tierkopf“ und anders kann der achtsame Betrachter erkennen, wenn er sich auf die Filmsequenzen der „Wald-Einsamkeit“ einlässt?

Roswitha K. Wirtz gelingt es mal wieder, auf Ihre künstlerische Art, uns passende Scenen zum vorgetragenen Text zu offerieren.

Achtsamkeit in unser Leben zu integrieren lohnt sich sicherlich. Bei der Achtsamkeit geht es darum, sich zu vergegenwärtigen was gerade geschieht.
Der gegenwärtige Moment ist der einzige Ort, wo das Leben voll erlebt wird.

Friedrich Ostenrath gelingt es an Hand des „Pali“-Textes, auf besonderer Weise, an die Sichtweise des buddhistischen Denkens heranzuführen.