NRWision
31.08.2020 - 20 Min.

Grenz TV - Live von der Stadtgrenze zu Steinhagen

Sendereihe vom Theaterlabor Bielefeld

  • Talk
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/grenz-tv-live-von-der-stadtgrenze-zu-steinhagen-200831/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Horst Brück ist Vorsitzender des Heimat- und Geschichtsvereins von Quelle, einem Stadtteil im Westen Bielefelds. In Quelle gibt es die "Zweischlingen", eine ehemalige Zollstation und Gaststätte. "Zweischlingen" liegt an einem alten Handelsweg, der Amsterdam mit Leipzig verbunden hat. Im Interview mit Moderatorin Stefanie Taubert erzählt Horst Brück von dem ehemaligen Gefangenenlager in Quelle. Während der Zeit des Nationalsozialismus wurden dort neben Verbrechern auch politische Gefangene und andere Feinde des Regimes eingesperrt. Das Gefangenenlager in Bielefeld-Quelle war eine Außenstation des Strafgefangenenlagers Oberems bei Gütersloh. Horst Brück will gemeinsam mit dem Heimat- und Geschichtsverein auf die Gräueltaten aufmerksam machen, die in Bielefeld während der NS-Zeit verübt wurden. Geplant ist ein Gedenkstein, der einen Gegenpol zum bestehenden Kriegerdenkmal in Bielefeld darstellen soll. Neben dem Interview können die Zuschauer noch eine "Kunstperformance" bestaunen.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.