NRWision
16.08.2021 - 12 Min.

Die Geschichte vom schwarzen Brot aus der Soester Börde

Dokumentation von Wilfried Vollmar, Soester Film-Klub e.V.

  • Dokumentation
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/die-geschichte-vom-schwarzen-brot-aus-der-soester-boerde-210816/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Das Pumpernickel hat seinen Ursprung in der Soester Börde. Dabei geht die Erfindung der Schwarzbrotvariante auf einen Unfall zurück. Wilfried Vollmar fasst in seiner Dokumentation die Geschichte des Pumpernickels zusammen. Eine wichtige Rolle spielt auch die Bäckerei "Haverland": Sie war viele hundert Jahre lang für die Produktion des besonderen Schwarzbrotes aus Soest bekannt. Heute ist ein anderer Traditionsbetrieb für die Herstellung verantwortlich. Der Filmemacher beantwortet außerdem die Frage: Wie wird das Schwarzbrot aus Soest heute produziert?

Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

Jürgen Meier
am 23. August 2021 um 21:22 Uhr

Schwarzbrot wird auch von der Bäckerei Meier in Lippetal-Herzfeld hergestellt!

Padermann
am 30. August 2021 um 22:49 Uhr

Ich kenne die andere Version für den Begriff "Pumpernickel" = Pain pour Nickel (Brot für das Pferd von Napoleon namens Nickel)