NRWision
04.05.2021 - 38 Min.

Co-Abhängigkeit bei Alkoholismus

Beitrag von Burkhard Thom aus Bergheim

  • Bericht
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/co-abhaengigkeit-bei-alkoholismus-210504/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Co-Abhängige wollen Suchtkranke unterstützen und opfern sich auf. Oft bewirkt ihr gut gemeintes Verhalten jedoch das Gegenteil. Alkoholiker nutzen das Wohlwollen der Co-Abhängigen aus. Burkhard Thom besiegte vor mehr als 25 Jahren seine Alkoholkrankheit. Heute hält er Vorträge und hilft Alkoholkranken und Angehörigen. Er erklärt, welche Schritte Co-Abhängigen helfen können, um sich langsam aus ungesunden Beziehungen zu befreien. Denn: Auch die vergebliche Hilfe kann zu einer Sucht werden. In einer Co-Abhängigkeit opfert man sich auf und stellt eigene Bedürfnisse zurück. Dabei macht man sich zunehmend von der Sucht des Alkoholikers abhängig und leidet darunter. Burkhard Thom erklärt, warum auch Co-Abhängige professionelle Hilfe brauchen.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

Bilectorator
am 12. May 2021 um 13:22 Uhr

Super erklärt
Danke Burkhardt Thom

Burkhard Thom
am 16. May 2021 um 15:35 Uhr

Herzlichen Dank für das Kompliment. Ich versuche auch in Veranstaltungen das Thema locker und sachlich zu erklären, vielleicht sehen wir uns dort einmal

Karmen Jurela
am 12. May 2021 um 09:46 Uhr

Ein sehr guter Beitrag, informativ und aufklärend!
Die Erklärung, dass Helfen in Richtung einer alkoholkranken Person das Trinken, also die Erkrankung, unterstützt ist so wichtig! Dass nicht nur die Alkokolsüchtigen, sondern auch deren Angehörige wirklich gestört und krank werden - auch das ist noch nicht allgemein bekannt.
Danke vielmals!

Burkhard Thom
am 16. May 2021 um 15:36 Uhr

Es freut mich sehr das es so ankommt,gerne weitere Infos auch per Mail oder telefonisch. Mein NAme ist gleich website.

Brigitte Orthmann
am 7. May 2021 um 09:46 Uhr

Mal wieder ein gelungener Beitrag, der vielen Betroffenen hilft und Mut macht.

Burkhard Thom
am 16. May 2021 um 15:36 Uhr

Vielen Dank für das Lob, nehme ich gerne an