NRWision
15.11.2016 - 8 Min.

Augen auf! - "One world - One stage" - Weltmusik-Bühnenprogramm in Sendehorst

Beitrag der TV-Lehrredaktion am Fachbereich Sozialwesen der Fachhochschule Münster

  • Aufzeichnung
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/augen-auf-one-world-one-stage-weltmusik-buehnenprogramm-in-sendehorst-161115/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

"Diese Veranstaltung ist eine Herzensangelegenheit", erzählt Matthias Greifenberg von "MuKo e.V. – Die Musik- und Kulturschule" in Sendenhorst. Die Reihe "One world - One Stage" hat das "MuKo" gemeinsam mit dem Bürgerzentrum "Schuhfabrik e.V." ins Leben gerufen und präsentiert ein Weltmusik-Programm von Geflüchteten. Diese sollen die Chance bekommen, ihr musikalisches Können vorzuführen. Inzwischen hat die Initiative einen ganzen Pool an Musikern recherchiert: Hamed Sepehripour, Nadeem und Okiki, Samuel, Olimide und Julius. Hamed Sepehripour eröffnet die Veranstaltung. Er spielt "Santur" - ein Instrument, das in der irakischen und der persischen Musik, aber auch in Indien gespielt wird. In Europa kann es mit dem Hackbrett verglichen werden. Anschließend tritt Nadeem an der Oud auf, einer arabische Laute. Während er spielt, singt er gemeinsam mit einem Jungen dazu. Zuletzt zeigt das Percussion- und Trommelquartett sein Können.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.