NRWision
18.05.2017 - 19 Min.

"Wann niet dann niet" - Eugenie Degenaar, Künstlerin

Beitrag von Roswitha K. Wirtz aus Düren

  • Porträt

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/wann-niet-dann-niet-eugenie-degenaar-kuenstlerin-170518/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Die holländische Künstlerin Eugenie Degenaar und der deutsche Künstler Hermann Josef Mispelbaum haben im Schloss Burgau in Düren eine Ausstellung eröffnet. Eugenie Degenaar kann heute von ihrer Kunst leben. Dabei weiß sie, wie hart und beschwerlich der Weg zur Künstlerin ist: "Immer wieder hat die Armut um die Ecke geschaut und gewinkt. Aber es kam dann immer zur rechten Zeit jemand, der meine Kunst gekauft hat." Mit ihrer Kunst hat sie viel fürs Leben lernen können. "Ich habe gelernt nichts mehr zu erwarten", sagt sie gerne. Ihre Kunst und ihre Lebensfreude geben ihr Recht.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

Eugenie
am 11. August 2017 um 15:23 Uhr

Liebe Toni,
Du hast wunderbar geschrieben!
Vieeeeeeeeeelen dank dafür!

Margot
am 14. Juli 2017 um 15:59 Uhr

Ich schaue jetzt zum dritten mal diese Film und es gefällt mir immer besser!
Gold für Roswita!

ingrid
am 7. Juli 2017 um 20:10 Uhr

es ist Roka wieder gelungen einen sehr gute film zu machen! super!
eine sehr interessante Künstlerin gans natürlich aufgenommen.

Herbert
am 3. Juni 2017 um 16:26 Uhr

Tolle Frau! Nicht langweilig! Interessante Künstlerin! Gut gemacht! Glückwünsche!

Adriaan
am 1. Juni 2017 um 15:50 Uhr

Mooie Film Eus! Daar kan je trots op zijn!
Die Roka is een goudhaantje hoor! Super.

Hanne
am 29. Mai 2017 um 14:20 Uhr

Das würde mir gefallen: Jede Woche einen Film an dieser Stelle mit und über Eugenie Degenaar und ihre wundervolle Kunst - wie ein warmer Sommerregen an einem heißen Tag.
RoKa hat ein sehr feines Gefühl dafür, die Künstlerin und ihre Werke für sich sprechen zu lassen. Mehr, mehr, mehr davon!

Christian
am 27. Mai 2017 um 19:10 Uhr

Gold für Roswita!!

Johan
am 26. Mai 2017 um 17:33 Uhr

Jammer dat je nu Zo ver weg woont!
Goede film!

Rudi Kramer
am 26. Mai 2017 um 11:02 Uhr

Eugenie.........je bent en blijft altijd dezelfde! Super hoor!
Een Eerlijk mens. Een intelligent mens.

Ina
am 24. Mai 2017 um 22:15 Uhr

Was für eine Spitzen Frau und Künstlerin. Völlig uneitel, sympathisch und so ausgezeichnet in ihrer Kunst. Aber sie ist in dem Beitrag auch klasse in Szene gesetzt. Super!

Klara feldmann
am 24. Mai 2017 um 11:57 Uhr

Fantastisch!

Jane en Carla
am 22. Mai 2017 um 12:24 Uhr

Sehr interessante Film von eine wirklich gute und besondere Künstlerin! Aber......das wissen wir schon lange!! Succes!!

Eugenie Degenaar
am 20. Mai 2017 um 11:59 Uhr

Vvieeeeeeeeelen dank liebe Toni!

Toni Freialdenhoven alias Lachyogi Toni
am 19. Mai 2017 um 15:41 Uhr

Authentizität und eine gehörige Portion Selbstironie gehören zu der außerge-wöhnlichen Künstlerin Eugenie Degenaar. Neugierde im positiven Sinne, sowie unbändige Lebensfreude gehören ebenso zu Ihr.

In Ihren Kunstwerken, die zurzeit im Schloss Burgau zu besichtigen sind, kann der Betrachter in die Phantasie-Welt von Eugenie eintauchen.

Ihre Werke lassen uns Betrachter aber immer genügend Raum für unsere eigenen Interpretationen. Die Farbgestaltung Ihrer Bilder ist für mein Empfinden sehr harmonisch und setzt auch „Eyecatcher“ gezielt ein.

Dass „Fahrräder“ häufig in den Bildern von Eugenie zu entdecken sind, drückt für mich die Kunst aus sich selbst und Ihr Herkunftsland ein wenig auf den Arm zu nehmen.

Ich konnte beim Betrachten der Bilder den Mikro- und den Makrokosmos wiederfinden. Die besondere Plastizität Ihrer dreidimensionalen Darstellungen faszinieren mich immer wieder aufs Neue!

Roswitha Katherina Wirtz, die leidenschaftliche Filmemacherin, lässt uns zum zweiten Mal, am Leben und Wirken der Künstlerin Eugenie Degenaar Anteil nehmen. Wieder gelingt es Ihr, auf vorzügliche Weise, einen intimen Einblick in ein außergewöhnliches Künstlerleben zu ermöglichen.

Erwich
am 18. Mai 2017 um 19:29 Uhr

Sehr gut! Interessant! Gute Künstlerin.