NRWision
04.09.2014 - 5 Min.

Verlorene Chance

Beitrag von Roswitha K. Wirtz aus Düren

  • Kurzfilm

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/verlorene-chance-140904/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Eine Rose ist die Protagonistin im selbstgeschriebenen Märchen von Roswitha K. Wirtz. Die Blume duftet, blüht in voller Pracht und Schönheit, doch das wird nicht lange so bleiben. Die Märchenverfilmung handelt von verlorenen Chancen im Leben und neuer Hoffnung, die man schöpfen kann.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

Manfred Weyer
am 15. Februar 2015 um 19:36 Uhr

Ein sehr nachdenklich machender Film für alle, die an die Liebe glauben und damit Enttäuschungen erfahren haben. Die hohe Symbolkraft einer Rose wird zum Thema eines Gedichtes, welches man gleichsam einem Duft in sich aufnehmen sollte. Einfache, aber starke Bilder und eine einfühlsame Stimme jenseits einer plakativen Deutung der Rose.

Eva
am 24. September 2014 um 13:41 Uhr

tolle Filmidee und gute Umsetzung. Bei der Musik kam mir der Aspekt Hoffnung zu kurz.

Stardust
am 10. September 2014 um 13:28 Uhr

Gute Filmidee, aber noch nicht voll durchkomponierte Bilder. Melodische, sympatische Stimme für den tiefgründigen Text.

Ein Fan
am 9. September 2014 um 10:06 Uhr

WOW! Diese Autorin hat immer neue Ideen.