NRWision
17.04.2018 - 11 Min.

teesätze: Per Mertesacker unter Leistungsdruck, Medienwelt-Utopie

Podcast über Achtsamkeit und das Arbeiten in der Medienbranche von Ricarda Dieckmann aus Dortmund

  • Kommentar
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/teesaetze-per-mertesacker-unter-leistungsdruck-medienwelt-utopie-180417/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

"Klar war ich auch enttäuscht, als wir gegen Italien ausgeschieden sind. Aber vor allem war ich erleichtert. Ich dachte nur: Es ist vorbei, es ist vorbei. Endlich ist es vorbei." – Mit diesen Worten beschreibt Fußball-Nationalspieler Per Mertesacker seine Gefühle während der WM 2006 im eigenen Land. Leistungsdruck und Versagensängste hätten ihm damals den Magen umgedreht, erklärte er 2018 in einem "Spiegel"-Interview. Dafür erhielt im Mertesacker im Internet viel Häme. "teesätze"-Podcasterin Ricarda Dieckmann hingegen findet seine Worte "verdammt mutig". Die Studentin und Journalistin meint: "Schwäche zeigen, ist stark!" – und macht sich deshalb stark für ein gesellschaftliches Miteinander, in dem nicht nur die Leistung zählt und die Menschen aufeinander Acht geben.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.