NRWision
Lade...

3 Suchergebnisse

Magazin
19.02.2019 - 55 Min.

Herzfrequenz: Wie funktionieren Verhütungsmittel?

Liebesmagazin von "eldoradio*", dem Campusradio an der TU Dortmund

In Deutschland verhüten die meisten Frauen mit der Pille. Auch das Kondom wird oft eingesetzt. Doch wie funktionieren Verhütungsmittel? Das "Herzfrequenz"-Team klärt seine Hörer und Hörerinnen auf: Es schickt eine Pille los und begleitet sie durch den weiblichen Körper – eine informative Geschichte. Doch das Einnehmen der Pille bringt auch Gefahren mit sich: Als Nebenwirkung kann zum Beispiel Thrombose auftreten. Reporterin Marie spricht mit Felicitas Rohrer, die beinah an Blutgerinnseln in ihrer Lunge gestorben wäre. Die 25-Jährige nahm eine Antibabypille, diese soll der Grund für ihren Zusammenbruch gewesen sein. In "Herzfrequenz" spricht Felicitas über ihre Erfahrungen, ihr Leben nach der Lungenembolie und ihre Selbsthilfegruppe. Thema der Sendung sind auch die Auswirkungen von Hormonen auf die Umwelt. Prof. Martin Denecke von der Uni Duisburg-Essen erklärt die Verweiblichung von männlichen Tieren wie Forellen. Außerdem stellt Reporterin Maren weitere Verhütungsmittel und natürliche Verhütungsmethoden vor.

1
Bericht
01.08.2017 - 2 Min.

"Salon des Amateurs" in Düsseldorf unter den 20 besten Clubs der Welt

Beitrag von "hochschulradio düsseldorf", dem Campusradio für die Düsseldorfer Hochschulen

Einer der besten 20 Clubs der Welt kommt aus Düsseldorf: der "Salon des Amateurs". Die Liste des Reiseblogs "Hostelworld" präsentiert Feier-Hotspots auf der ganzen Welt. Jeder der ausgewählten Orte ist laut Reporterin Carina Blumenroth ein "Place to be" und zeichnet sich durch Besonderheiten aus. Das Außergewöhnliche der Hausbar am Düsseldorfer Grabbeplatz: Sie liegt inmitten der kreativen Szene von Düsseldorf. Auch das Programm sei sehr unterschiedlich. Tagsüber kann man sich im Café bei Kaffee und Kuchen entspannen, abends legen wechselnde DJs aus aller Welt im Vintage-Club auf. Weitere Clubs der Liste befinden sich in Amsterdam, Lissabon, Seoul und Tokyo.

2
Reportage
08.03.2017 - 10 Min.

Welt Weit Weben

Reportage von Nicola Przybylka aus Bochum

Ein Jahr lang lernte der japanische Textilkünstler Kotaro Nagira die Kunst- und Kulturwelt des Ruhrgebiets kennen. Nun berichtet er von seinen Eindrücken und Erfahrungen sowie über kulturelle Differenzen zwischen Deutschland und Japan. Warum er "Pünktlichkeit" nicht als typisch deutsche Tugend wahrgenommen hat, verrät er ebenfalls. Stichwort Bahn. Das nehmen die Deutschen aber - anders als er es erwartet hatte - ausgesprochen gelassen …

3