NRWision
Lade...

26 Suchergebnisse

Magazin
19.03.2019 - 62 Min.

DO-MU-KU-MA: Adnan Maral, Schauspieler – "Landhaus Lesungen" in der LWL-Klinik Dortmund

Musik- und Kulturmagazin vom Allgemeinen Rundfunkverein Dortmund e.V.

Adnan Maral ist ein in Deutschland geborener Türke. Bekannt wurde der Schauspieler durch seine Rolle in der Fernsehserie "Türkisch für Anfänger". Bei den "Landhaus Lesungen" in der LWL-Klinik Dortmund liest Maral aus seinem Buch "Adnan für Anfänger: Mein Deutschland heißt Almanya" vor. In den ausgewählten Passagen geht es um Urlaub in der Türkei mit seinen deutschen Freunden und seinen Militärdienst. Im Anschluss an die Lesung führt Klaus Lenser von "DO-MU-KU-MA" ein Interview mit Adnan Maral. Darin sprechen sie über die aktuelle politische Situation in Deutschland und in der Türkei. Maral berichtet im Gespräch auch über seine Projekte zur Förderung der Integration. Er äußert außerdem seine Bedenken zum Klimawandel.

1
Bericht
05.02.2019 - 3 Min.

Antisemitismus in Dortmund

Beitrag von eldoradio*, dem Campusradio an der TU Dortmund

Antisemitismus gibt es auch mehr als 70 Jahre nach dem Holocaust noch in Deutschland. Der jüdische Student Dennis Khavkin erzählt im Beitrag von "eldoradio*" von den Vorurteilen seiner Kommilitonen und seinem Alltag mit der traditionellen jüdischen Kopfbedeckung "Kippa". Mit dieser gibt es für ihn in Dortmund "No-go-Areas" – Stadtteile, die er meidet, um nicht mit Ju­den­feind­lich­keit konfrontiert zu werden. Psychologin und Professorin Beate Küpper von der Hochschule Niederrhein sieht in Deutschland sogar einen Anstieg des Antisemitismus.

2
Talk
06.12.2018 - 26 Min.

Busenfreundin: Klischees über Lesben und die Queer-Community

Podcast von Ricarda aus Köln

Es gibt immer noch viele Klischees gegenüber homosexuellen Frauen. Ricarda und Maike vom "Busenfreundin"-Podcast haben eine ganze Sammlung davon zusammengesucht. Nach und nach besprechen die beiden Podcasterinnen die Vorurteile. Die größten Fragen: Ist an manchen Klischees etwas dran und woher kommen die vielen Behauptungen überhaupt?

3
Talk
06.12.2018 - 26 Min.

Busenfreundin: Klischees, Vorurteile, Geschlechterrollen

Podcast von Ricarda aus Köln

Keiner will sie haben, jeder hat sie: Vorurteile. Homosexuelle Frauen leben vegan, schminken sich nicht, haben kurze Haare und tragen nur weite Klamotten – doch was ist an dieser Behauptung wirklich dran? Ricarda und Maike aus Köln sprechen in ihrem Podcast "Busenfreundin" über Klischees, Geschlechterrollen und Schubladen im Kopf.

4
Talk
03.12.2018 - 92 Min.

Grenzwertig: Jobcenter

Sendung von Sascha Markmann aus Waltrop

Sascha Markmann und sein Gast Marcel Kersting erzählen von ihren Erfahrungen mit dem Jobcenter. Sie erklären, warum manche Maßnahmen ihrer Meinung nach unnütz sind und warum sehr oft sanktioniert wird. Sascha Markmann und Marcel Kersting fragen sich, warum alle Arbeitslosen über einen Kamm geschoren werden – egal, ob psychisch oder körperlich krank. Betroffenen werde vorgeworfen, nicht arbeiten zu wollen. Die beiden sprechen im Podcast außerdem über besonders strenge Fall-Manager.

5
Musikvideo
03.10.2018 - 6 Min.

Someone Else: "Blicke"

Musikvideo der Medienwerkstatt Minden-Lübbecke

Die Gruppe "Someone Else" singt ihr selbst geschriebenes Lied "Blicke". Jugendliche aus verschiedenen Kulturen singen und rappen über ihre Erfahrungen, die sie mit Ausgrenzung und Rassismus gemacht haben. Die Jugendlichen fühlen sich von der Gesellschaft abgelehnt und nicht gewollt: Genau das vermitteln sie in dem Song. Das Musikvideo wurde in Zusammenarbeit mit der Medienwerkstatt Minden-Lübbecke produziert.

6
Talk
02.08.2018 - 42 Min.

Shampoo im Auge – #10 – Der Kaputte Toaster

Podcast übers Studentenleben von Julian Hilgers und Viktor Mülleneisen aus Dortmund

Männer trinken gerne Bier und gucken Fußball, oder? In "Der Kaputte Toaster" sprechen Viktor Mülleneisen und Julian Hilgers darüber, was Männlichkeit für sie bedeutet. Viktor zum Beispiel hasst Holzkohlegrills und Julian benutzt Babyshampoo. Die Radiomacher reden auch über den Zerfall der traditionellen Männlichkeit und nehmen sich dabei nicht allzu zu ernst.

7
Magazin
17.07.2018 - 62 Min.

DO-MU-KU-MA: Peter Wawerzinek, Schriftsteller – "Landhaus Lesungen" in der LWL-Klinik Dortmund

Musik- und Kulturmagazin vom Allgemeinen Rundfunkverein Dortmund e.V.

Bei den "Landhaus Lesungen" in der LWL-Klinik in Dortmund liest der preisgekrönte Schriftsteller Peter Wawerzinek aus seinem Roman "Schluckspecht" vor. Darin erzählt er autobiografisch von seiner Liebe zum Alkohol und seiner Sucht. Diese trieb ihn bis in die Selbstvernichtung. Die "Landhaus Lesungen" in der LWL-Klinik für Psychiatrie sollen bei Menschen von außerhalb das Interesse für psychiatrische Themen wecken. Durch die Lesungen soll die Öffentlichkeit dazu gebracht werden, Vorurteile gegenüber Menschen mit psychiatrischen Problemen abzubauen.

8
Magazin
13.06.2018 - 13 Min.

Begin Your Integration: Sprachcafé in Bielefeld, Vorurteile gegen Deutsche, Haftpflichtversicherung

Magazin von Kanal 21 in Bielefeld

"Begin Your Integration" stellt das Sprachcafé im Caritas-Treffpunkt in Bielefeld vor. Dort kommen unterschiedliche Menschen zusammen. Neben dem Lernen der Sprache geht es dort vor allem um den kulturellen Austausch. Außerdem räumen die Reporter mit Vorurteilen gegenüber Deutschen auf und erklären, warum es wichtig ist, eine Haftpflichtversicherung zu haben. Zum Schluss bekommt man einen Einblick in die multikulturelle Redaktion von "Kanal 21".

9
Kurzfilm
01.03.2018 - 18 Min.

Schlaue Mädchen - Schlimme Jungs

Kurzfilm von der Film- und Medienakademie für Kinder und Jugendliche (FMKJ)

Es ist Sommer und die Jungs wollen ein großes Fußballturnier organisieren - dass die Mädchen da mitspielen wollen, passt Ben gar nicht. Für ihn haben die Mädchen am Rand zu stehen und zuzuschauen. Außerdem würden Mädchen nicht Fußball spielen können. Jasmin und Michael fühlen sich ungerecht behandelt. Die beiden überlegen etwas zu unternehmen, um den Vorurteilen und der Ungleichbehandlung ein Ende zu setzen…

10
Magazin
21.02.2018 - 55 Min.

Riot Rrradio: "Mammuts Ladies", Frauen-Footballteam aus Münster

Frauenmagazin vom AStA der Universität Münster - produziert beim medienforum münster e.V.

Der "Super Bowl" ist das Riesen-Sportevent in den USA: Zwei Männermannschaften kämpfen um den großen Titel in der American-Football-Profiliga. Cheerleader feuern die Mannschaften an. Geht’s um American Football, dann denkt wohl niemand daran, dass auch Frauen unter Helm und Ausrüstung stecken können: Die Football-Szene ist noch immer eine Männerdomäne. Doch das ändert sich, wie das Team von "Riot Rrradio" in Münster zeigt: Frauen erobern das Feld. In NRW gibt es im Football immer mehr Frauenmannschaften. Eine davon sind die "Mammuts Ladies" - eine Football-Frauenmannschaft aus Münster. Moderatorin Marisa Uphoff hat mit der Linebackerin Hannah Franziska Preugschas gesprochen. Die Frauen in Münster würden hart dafür arbeiten, um mit Vorurteilen aufzuräumen und den Sport für alle zu öffnen. 2018 behaupten sich die "Mammuts Ladies" erstmals in einer Liga - der neu gegründeten NRW-Frauenliga.

11
Talk
15.02.2018 - 27 Min.

Morton Mies und der schwarze Hund - Depressionen zum Anfassen

Sendung vom Medienforum Duisburg e.V.

Ulrich Rohde, Guido Hegels und Stephan Schaffrath aus Duisburg sind das "Team Begegnungen" - sie machen Depressionen greifbar. "Morton Mies und der schwarze Hund" geben der Depression ein Gesicht: Morton Mies ist eine Puppe, die für schlechte Laune sorgt. Ebenso der schwarze Hund, der sich den Betroffenen in den Weg stellt. Auf spielerische Art wird so Depression für Angehörige und Außenstehende begreiflich gemacht. Das Projekt wird seit dem März 2017 von der Selbsthilfe-Kontaktstelle angeboten und gefördert vom Paritätischen Wohlfahrtsverband. Ulrich, Guido und Stephan haben das Selbsthilfeangebot selbst auf die Beine gestellt, um Menschen zu informieren und ehrenamtlich zu helfen. Bei ihren Veranstaltungen und Treffen zeigen sie zum Beispiel eine DVD mit einem fiktiven Therapiegespräch mit Morton Mies. Die DVD ist Teil des Therapiekonzeptes des "Institut für Systemische Therapie" in Wien, nach dessen Vorbild die Duisburger arbeiten.

12