NRWision
Lade...

14 Suchergebnisse

Interview
18.04.2019 - 7 Min.

"Helenas Verfolger" – Autorin Sabine Giesen im Interview

Beitrag von Sascha Tanski aus Mönchengladbach

Das neue Buch "Helenas Verfolger" von Autorin Sabine Giesen spielt in Düsseldorf. Ausgangspunkt des Krimis ist der Tod des Obdachlosen Karl, der zuvor an einer Pharmastudie teilgenommen hat. Seine Verlobte Helena ermittelt mit seinem Bruder auf eigene Faust und bringt sich damit selbst in Lebensgefahr. Moderator Sascha Tanski spricht mit Sabine Giesen über die Rolle von multiresistenten Keimen in ihrer Geschichte und über die Entstehung des Buches.

1
Magazin
14.03.2019 - 56 Min.

KREFELD MIX: Kriminalstatistik 2018, Karneval, Caritas-Seelsorge-Projekt

Sendung von radio KuFa rund um Kultur, Sport und Soziales in Krefeld

Die Kriminalstatistik 2018 der Polizei Krefeld kann sich sehen lassen: Eine Aufklärungsquote von fast 60 Prozent, immer weniger Taschendiebe und ein deutlicher Rückgang von Vergewaltigungen und Sexualstraften. Aber fühlen sich die Krefelder auch wirklich sicher? Das Team vom "KREFELD MIX" fragt bei Bürgern nach. Außerdem Themen in der Sendung: ein Seelsorge-Projekt der "Caritas" und ein Gespräch mit der Historikerin Sabine Reimann, die die Verfolgung von Krefelder Homosexuellen in der NS-Zeit erforscht hat.

2
Magazin
19.02.2019 - 61 Min.

Hier und Jetzt: "Rock in den Februar" in Bonn, Insektensterben, Gewalt gegen Einsatzkräfte

Radiomagazin von Studio Eins e.V. aus Königswinter

Bei "Rock in den Februar" im Jugendzentrum St. Cassius in Bonn spielen 2019 ältere und junge Bands, die sich auf unterschiedliche Weise der Rockmusik widmen. Reporter Carlo Arcellaschi ist vor Ort, berichtet über die verschiedenen Auftritte und interviewt das Publikum. Ein weiteres Thema in "Hier und Jetzt" ist das Insektensterben. Welche Gründe es dafür gibt und wie man den Insekten helfen kann, erklärt Moderator Domenick Vogeler. Auch über eine neue Statistik der Ruhr-Universität Bochum berichtet das Team von "Studio Eins e.V.: Die Gewalt gegenüber Einsatzkräften ist gestiegen. Wie diese Gewalt aussieht und wen es am häufigsten trifft, erklärt Josef Appelhans.

3
Magazin
26.06.2018 - 51 Min.

DO-MU-KU-MA: Die Verbindung von Schlaf und Depression – Eine Schlaftrackingstudie

Musik- und Kulturmagazin vom Allgemeinen Rundfunkverein Dortmund e.V.

In der LWL-Klinik in Dortmund läuft derzeit eine Studie zum Schlafverhalten von Menschen mit Depression. Mithilfe von Fitness-Armbändern, sogenannten Schlaftrackern, wird der Zusammenhang von Depression und Schlaf untersucht. Klaus Lenser und Hans-Joachim Thimm haben sich über die Abläufe der Studie und erste Ergebnisse informiert. Dafür sprechen sie mit Patienten und Therapeuten. Eine Beobachtung: Die Wahrnehmungen der Patienten und die Messergebnisse der Schlaftracker sind häufig sehr verschieden.

4
Talk
03.05.2018 - 179 Min.

Psychotalk: Wirkung von Antidepressiva, Tattoos, Glaube des Neandertalers

Psychologie-Podcast aus Düsseldorf mit Sebastian Bartoschek, Sven Rudloff und Alexander Waschkau

Wirken Antidepressiva wirklich? Ja - laut einer Meta-Analyse, die in der medizinischen Fachzeitschrift "The Lancet" veröffentlicht wurde. Die "Psychotalk"-Runde diskutiert außerdem über personalisierte Medizin. Dabei bekommen Patienten Medikamente, die an ihre persönlichen Bedürfnisse angepasst sind. Außerdem: An ägyptischen Mumien wurden Tattoos festgestellt. Aber welchen Sinn haben Tätowierungen eigentlich? Für Sebastian Bartoschek sind die eigenen Tattoos "Meilensteine seines Lebens und seiner Überzeugung". Oft wird der Körperschmuck auch als Zugehörigkeits-Symbol verwendet. Und: Haben Neandertaler an ein Leben nach dem Tod geglaubt? Der Glaube könnte ihren Überlebensinstinkt gestärkt haben.

5
Bericht
02.05.2018 - 3 Min.

Mikroplastik im Eis der Arktis

Beitrag von "hochschulradio düsseldorf", dem Campusradio für die Düsseldorfer Hochschulen

Mikroplastik ist nicht nur in den Weltmeeren nachzuweisen, sondern laut einer neuen Studie auch im Eis der Arktis. Als Mikroplastik gelten Kunststoffteile, die kleiner als fünf Millimeter sind. Theresa Schültken hat sich die Studie vom Alfred-Wegener-Institut in Bremerhaven angesehen. Sie erklärt, dass aufgrund einer neuen Messmethode kleinste Teilchen erkannt werden konnten: In einem Liter Eis seien so bis zu 12.000 Mikroplastikteilchen gefunden worden. Die Gefahr: Aus dem Plastik könnten Schadstoffe austreten. Das sei besonders schädlich, wenn Meerestiere die Teilchen aufnehmen und diese wiederum vom Menschen gegessen werden. Theresa stellt außerdem das Projekt "One Earth – One Ocean" vor - eine "maritime Müllabfuhr".

6
Talk
26.04.2018 - 2 Min.

Studie: Pendlerhauptstadt Düsseldorf

Beitrag von "hochschulradio düsseldorf", dem Campusradio für die Düsseldorfer Hochschulen

Jeden Tag pendeln rund 200.000 Menschen nach Düsseldorf. Laut einer Studie von "StepStone" ist Düsseldorf damit Deutschlands "Pendlerhauptstadt". Befragt wurden unter 24.000 Fachkräften in Deutschland. Studenten wurden nicht berücksichtigt. Laut einer Studie vom Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung der Arbeitsagentur sind die "Pendlerhauptstädte" dagegen Berlin und Hamburg.

7
Interview
26.04.2018 - 2 Min.

Studie: Süßstoff ist kein guter Zuckerersatz

Beitrag von "hochschulradio düsseldorf", dem Campusradio für die Düsseldorfer Hochschulen

Das "Medical College of Wisconsin" hat in einer Studie herausgefunden, dass Süßstoffe kein guter Zuckerersatz sind. Dazu wurde Labor-Mäusen wahlweise Zucker oder Süßstoff verabreicht. Dabei habe sich der Stoffwechsel der Mäuse verändert, die mit Süßstoff gefüttert wurden. Außerdem hat sich einer der untersuchten Süßstoffe (Acesulfam) im Blutkreislauf der Mäuse wiedergefunden. Dieser soll Blutzellen schädigen können. Rückschlüsse der Auswirkungen von Süßstoff auf den Menschen gibt es aktuell jedoch nicht.

8
Bericht
02.08.2017 - 2 Min.

Alkohol-Konsum in Europa: Studie der WHO

Beitrag von "hochschulradio düsseldorf", dem Campusradio für die Düsseldorfer Hochschulen

Ein Glas Wein oder eine Flasche Bier gehören für viele Menschen zu einem angenehmen Tagesausklang dazu. Der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gefällt dieser Trend nicht - deshalb habe sie 2011 ein Abkommen mit europäischen Ländern getroffen, erklärt "hochschulradio düsseldorf"-Reporterin Carina Blumenroth. Der gemeinsame Plan: Der Alkoholkonsum soll reduziert und die Alkoholprävention vorangetrieben werden. Das soll über höhere Alkoholpreise, stärkere Promillegrenzen und strengere Altersbeschränkungen erreicht werden. Die WHO präsentiert in ihrem aktuellen Bericht nun erste Ergebnisse. Laut Blumenroth schneide Deutschland im internationalen Vergleich nicht gut ab. Bei den Maßnahmen gegen Alkohol am Steuer sei Deutschland beispielsweise auf dem 26. von 30 Plätzen.

9
Bericht
01.08.2017 - 3 Min.

Flüchtlingskrise: Haben die Medien versagt?

Beitrag von "hochschulradio düsseldorf", dem Campusradio für die Düsseldorfer Hochschulen

Deutsche Medien in der kritischen Selbstreflexion: Sie selbst hätten in der Flüchtlingskrise versagt, schrieben viele. Der Medienwissenschaftler Michael Haller analysiert diese These im Detail. Er untersuchte beispielsweise Zeitungsartikel der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und der Süddeutschen Zeitung. Die Überschrift zu seiner Studie, die zahlreiche Medien gewählt hatten, gefällt Haller aber ganz und gar nicht. Sie vermittle ein falsches Bild: Es ginge nicht darum, dass die Medien bei der Flüchtlingsfrage versagt hätten und sonst alles prima sei. Vielmehr befände sich der Informationsjournalismus in einer Struktur- und Sinnkrise. „hochschulradio düsseldorf“-Moderator Maximilian Rieger erklärt Hallers Ergebnis und nennt weitere Beispiele aus der Studie. Haller fordere, dass der Journalismus seine Perspektive wieder wechsle: Weg von der Sicht der Politik, hin zur Sicht der Bürgerinnen und Bürger.

10
Beitrag
27.07.2017 - 3 Min.

Bertelsmann-Studie über Populismus

Beitrag von "hochschulradio düsseldorf", dem Campusradio für die Düsseldorfer Hochschulen

Laut der neuen Populismus-Studie der Bertelsmann-Stiftung sind knapp ein Drittel der Deutschen populistisch eingestellt. Dabei zeigt sich, dass Geringverdiener und Menschen mit einem niedrigen Bildungsabschluss besonders häufig populistische Meinungen vertreten. Das arbeiten Julia Rieger und Nico Hammes von "hochschulradio düsseldorf" im Kollegengespräch heraus. Sie erklären auch, dass sich die Partei Alternative für Deutschland (AfD) in dieser Gruppe besonderer Beliebtheit erfreut. Am wenigsten Zuspruch erhalten die Grünen und die CDU. Auch wenn die Populisten aus dem gesamten politischen Spektrum kommen, gibt es laut der Studie eine Tendenz zu mehr Rechtspopulismus.

11
Kommentar
01.06.2017 - 6 Min.

GoodNews: Deutsche Jugendliche haben die besten Perspektiven

Positive Nachrichten und Geschichten von Alexander Volk aus Köln

In seinen "GoodNews" konzentriert sich Alexander Volk alias der "Gutmensch" aus Köln auf positive Nachrichten. Eine davon lautet: Die deutschen Jugendlichen haben die besten Perspektiven. Das hat die britische Studie "Global Youth Development Index & Report 2016" herausgefunden. Außerdem erzählt Alexander Volk den Zuschauern von Funk, dem neuen Jugendangebot des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, und von neuen "Virtual-Reality"-Produkten, wie zum Beispiel der Brille für die Spielekonsole "PlayStation".

12