NRWision
Lade...

31 Suchergebnisse

Magazin
06.03.2019 - 12 Min.

Young Refugees TV: Zeitreisender Professor, Redakteure stellen sich vor, Alltag im Rollstuhl

Magazin von und mit jungen Geflüchteten - produziert von Kanal 21

Eine Reise in die Zukunft: Das Team von "Young Refugees TV" unterhält sich mit einem Professor aus der Zukunft über die Umwelt. Außerdem stellen sich in der Sendung vier junge, fröhliche Redakteurinnen von "Young Refugees TV" vor. Außerdem erzählt eine Schülerin von ihrem Alltag im Rollstuhl und erklärt, was ihre Wünsche für die Zukunft sind.

1
Talk
27.02.2019 - 50 Min.

Open Talk Podcast: Toleranz und soziales Engagement – #24

Interview-Reihe von Fabio Greßies aus Düsseldorf

Raúl Krauthausen ist Gründer von "SOZIALHELDEN e.V.". Mit seinem Cousin Jan Mörsch hat er das Projekt "Pfandtastisch helfen!" entwickelt. Im "Open Talk Podcast" spricht Raúl mit Fabio Greßies über die Geschichte seines gemeinnützigen Vereins. Er erklärt dabei auch, wie wichtig ihm soziales Engagement ist. Raúl Krauthausen leidet an der Krankheit Osteogenesis imperfecta, welche auch "Glasknochenkrankheit" genannt wird. Er berichtet im "Open Talk Podcast" über sein Leben mit Behinderung und seine Erfahrungen mit Inklusion.

2
Magazin
25.02.2019 - 56 Min.

Lokalreport: Senioren im Straßenverkehr

Lokalmagazin aus dem Lokalstudio Kreuztal

Fast jeder sechste Verkehrsteilnehmer in Deutschland ist über 65 Jahre alt. Mit dem Alter lassen Konzentration und Reaktionszeit oft nach. Trotzdem sollten Senioren die Möglichkeit haben, mobil zu bleiben, sagt Annette Schmetz. Sie arbeitet bei der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein und gibt im "Lokalreport" Tipps für das Verhalten von Senioren im Straßenverkehr. Im Gespräch mit Moderatorin Ulla Schreiber erklärt sie unter anderem, welche Alternativen es zum Autofahren gibt und worauf Fußgänger achten sollten. Außerdem erläutert Annette Schmetz, welche Besonderheiten im Straßenverkehr auf Rollstuhlfahrer oder Senioren mit Rollator zukommen.

3
Reportage
13.02.2019 - 4 Min.

proVo - der Quersender: Wenn Knochen brechen wie Glas

Reportage der TV-Lehrredaktion an der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen

Philipp Lenz lebt mit Osteogenesis Imperfecta, der sogenannten Glasknochenkrankheit. Bei dieser Krankheit weisen die Knochen eine glasige Struktur auf und sind sehr leicht zerbrechlich. Doch der 18-Jährige lässt sich davon nicht unterkriegen: Obwohl er im Rollstuhl sitzt betreibt er Sport, macht gerade sein Abitur und träumt von einem Studium. Die Studierenden der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen treffen Philipp und begleiten ihn durch den Alltag.

4
Interview
19.12.2018 - 66 Min.

Open Talk Podcast: Florian Sitzmann, "Der halbe Mann" – #14

Interview-Reihe von Fabio Greßies aus Düsseldorf

Für Florian Sitzmann ist "Aufgeben keine Option": Das ist sein Lebensmotto und ein Motivationsspruch, den er anderen Leuten mitgeben möchte. Florian Sitzmann verlor im Alter von 16 Jahren bei einem Motorradunfall beide Beine. Das hält ihn jedoch keineswegs davon ab, sein Leben nach seinen eigenen Vorstellungen zu gestalten. Über sein Leben nach diesem Schicksalsschlag, seine Motivation und seine Lebensphilosophie hat Florian Sitzmann auch zwei Bücher geschrieben: "Der halbe Mann: Dem Leben Beine machen" und "Bloß keine halben Sachen: Deutschland – ein Rollstuhlmärchen". Im Gespräch mit Fabio Greßies erzählt "Der Sitzmann" von dem Unfall und seiner Reaktion darauf. Er erklärt auch, wie sich sein Leben danach verändert hat. Florian Sitzmann ist Preisträger des "Life Award 2017".

5
Interview
11.12.2018 - 35 Min.

Open Talk Podcast: Leukämie-Erkrankung und das Leben im Rollstuhl

Interview-Reihe von Fabio Greßies aus Düsseldorf

Samuel aus Herne ist Anfang 20 und sitzt im Rollstuhl. Trotzdem blickt er positiv Richtung Zukunft. Im Juni 2017 erfuhr er innerhalb von 48 Stunden, dass er Leukämie hat und querschnittsgelähmt ist. Mit Podcaster Fabio Greßies spricht Samuel über seine Krebserkrankung, das Annehmen seiner Lähmung und sein Leben im Rollstuhl. Samuel macht klar: Man muss stark bleiben und darf nie aufgeben. Denn irgendwo gebe es in all der Dunkelheit immer ein Licht.

6
Magazin
10.10.2018 - 22 Min.

Bielefeld Sozial: Rollstuhlfahrer im Alltag

TV-Magazin aus Bielefeld - produziert von Kanal 21

Der öffentliche Nahverkehr geht alle etwas an. Das finden auch sechs Rollstuhlfahrer aus Bielefeld. Die Gruppe zeigt, wie sie den Alltag in der Stadt wahrnimmt. Das Ein- und Aussteigen in den Bus ist nicht immer so einfach. Auch bei manchen öffentlichen Gebäuden ist der Zugang schwierig. Dabei ist die Lösung meistens ganz einfach: Rampen würden den Alltag erleichtern. Bei "Kanal 21" geben die Rollstuhlfahrer aus Bielefeld Tipps, wie der Alltag als Rolli-Fahrer leichter zu meistern ist.

7
Reportage
28.08.2018 - 55 Min.

Radio Iserlohn unterwegs: Mobilität

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Es gibt viele Arten, sich fortzubewegen: Mit dem Auto, dem Fahrrad oder der Bahn reisen vermutlich die meisten Menschen. Aber geht es beim Thema "Mobilität" nur um die Fortbewegung? Diese Frage klärt Charlotte Kroll im Interview mit ADFC-Mitglied Bernhard Schomm. Reporter Klaus Bongard besucht außerdem eine Rollstuhl-Tanzgruppe. Dort tanzen Fußgänger gemeinsam mit Rollstuhlfahrern. In der Sendung geht es zudem darum, ob Senioren die Stadt Iserlohn für barrierefrei halten und inwieweit sich die Bedingungen für Bahnreisende verändert haben.

8
Magazin
20.06.2018 - 15 Min.

Hingeschaut: Alltag als Rollstuhlfahrer, Wisentgehege Hardehausen, Heilfasten-Selbstversuch

Studierenden-Magazin der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) in Bielefeld

Peter Kintscher aus Bielefeld sitzt seit einem Autounfall im Rollstuhl. Seinen Alltag musste er danach komplett umstellen, auch in seiner Wohnung wurde einiges umgebaut. Als Trainer für Kinder und Jugendliche im Rollstuhl gibt er seine praktischen Erfahrungen weiter. "Hingeschaut"-Reporterin Laura begleitet ihn durch den Alltag - ebenfalls im Rollstuhl. Dabei trifft sie auf einige Hürden … Reporterin Louisa hingegen stellt sich einer anderen Herausforderung: Sie probiert sich am Heilfasten. Dabei wird sie von einer Ernährungsberaterin betreut. In einem Videotagebuch schildert sie, wie es ihr sieben Tage ohne Essen geht. Außerdem: Viel Aufwand wird betrieben, um die Wisente in NRW vor dem Aussterben zu schützen. Im Wisentgehege Hardehausen werden unter strengen Auflagen die "sanften Riesen" nachgezüchtet und danach ausgewildert. Ein Beitrag über die Arbeit des Vereins "Hundenothilfe-OWL e.V." zeigt außerdem, wie Hunde aus Süd- und Osteuropa in deutsche Familien vermittelt werden.

9
Talk
15.03.2018 - 51 Min.

Wolfgang Baum, Vorsitzender Beirat für Behindertenfragen Stadt Bielefeld im Interview

Interview von Dr. Faraj Remmo, Universität Bielefeld

Wolfgang Baum ist seit dem Jahr 1995 Vorsitzender des Beirates für Behindertenfragen der Stadt Bielefeld. Ein wichtiges Anliegen von Wolfgang Baum: Im Beirat für Behindertenfragen darf nicht über Behinderte, sondern es soll mit Behinderten geredet werden. Baum sitzt selbst im Rollstuhl und kennt damit viele Herausforderungen und Hürden für Menschen mit Behinderung - an genau diesen Stellen packt er an und möchte etwas verändern. Dafür bekommt er einen Preis von Dr. Faraj Remmo verliehen.

10
Magazin
13.03.2018 - 26 Min.

Steele TV: Legale Graffiti, Sommerzeit, Rollstuhltanzen

Lokalmagazin aus Essen-Steele

Für Menschen mit Behinderung gibt es in Essen einige Angebote: Die Reporter von SteeleTV stellen zum Beispiel das Rollstuhltanzen vor. Hier können Fußgänger mit Rollstuhlfahrern gemeinsam tanzen. Außerdem berichten sie über eine Stelle im Wisthoff-Park an der S-Bahn. Dort können Graffiti-Künstler legal Kunstwerke sprühen. Ist die Umstellung auf Sommerzeit am 25. März eine gute Sache? SteeleTV fragt unter den Bürgern von Essen-Steele nach.

11
Magazin
31.01.2018 - 13 Min.

Palette - das Stadtmagazin: Luchse im Tierpark, Kellner im Rollstuhl, Hermannslauf-Training

Lokale Berichte, zusammengestellt von Kanal 21

Die Luchs-Dame Frieda aus dem Tierpark Olderdissen bei Bielefeld muss umziehen. Es geht für sie in den Wildpark Schwarze Berge im Süden Hamburgs, wo ein gleichaltriges Luchsmännchen bereits auf sie wartet. Kostas Spirolari ist Kellner in der "Finca & Bar Celona" in Bielefeld. Das Besondere: er sitzt im Rollstuhl. Für seinen Chef und die Kollegen kein Problem - nach ein wenig Tablett-Training ist Kostas bereit für den Einsatz. In Workshops zum Thema "Elektrizität " können Kinder im Naturkundemuseum in Bielefeld etwas über Strom und Stromversorgung lernen. Der "Hermannslauf" ist einer der bekanntesten Volksläufe in Ostwestfalen. Für die 47. Ausgabe des Laufs, der Ende April 2018 stattfindet, finden bereits im Winter regelmäßige Trainings statt. Ein Team aus der "Palette"-Redaktion begleitet die Läufer des TSVE 1890 Bielefeld e.V. bei ihren Vorbereitungen.

12