NRWision
Lade...

10 Suchergebnisse

MNSTR.TV: Braumeister bei "Pinkus Müller", Landschaftsmaler Otto Modersohn
Magazin
10.09.2019 - 10 Min.

MNSTR.TV: Braumeister bei "Pinkus Müller", Landschaftsmaler Otto Modersohn

Lokalmagazin aus Münster - produziert im Bürgerhaus Bennohaus

Wie wird man Bierbrauer? Und was macht ein gutes Bier aus? Der Braumeister der Brauerei "Pinkus Müller" gibt Antworten auf die Fragen. In "MNSTR.TV" erzählt er außerdem, worauf er bei seinem Bier Wert legt und wie man die perfekte Schaumkrone bekommt. Ein weiteres Thema der Sendung sind die Gemälde von Otto Modersohn. Redakteur Werner Thiel vergleicht sie mit den heutigen Orten in Münster. Geleitet wird er dabei von der Frage, ob der Maler "seine Stadt" heute noch erkennen würde.

1
Begin Your Integration: Botanischer Garten Bielefeld, Chips selbermachen, Redewendungen
Magazin
24.07.2019 - 16 Min.

Begin Your Integration: Botanischer Garten Bielefeld, Chips selbermachen, Redewendungen

Magazin von Kanal 21 in Bielefeld

Der Botanische Garten in Bielefeld ist eine grüne Oase mitten in der Stadt - findet das Team von "Begin Your Integration". Es stellt den Park vor und zeigt, wie man dort seine Freizeit verbringen kann. In der Rubrik "Bielefood" zeigt Reporter Benjamin Hanke, wie man Kartoffel-Chips selbst herstellen kann. Außerdem Thema: Redewendungen und wie sie zu verstehen sind. Was bedeutet zum Beispiel das Wort "Rampensau"? Und was kann man bei Redewendungen falsch verstehen? Und: Integration und ihre Herausforderungen: Eine neue Sprache lernen und die Gesetze kennen sind wichtige Aspekte, um sich an den neuen Ort anzupassen.

2
com.POTT: Innenhafen Duisburg, Ruine Isenburg, Himmelstreppe Gelsenkirchen
Magazin
24.07.2019 - 18 Min.

com.POTT: Innenhafen Duisburg, Ruine Isenburg, Himmelstreppe Gelsenkirchen

Kulturmagazin der TV-Lehrredaktion an der Universität Duisburg-Essen

Das Stadion Mathias Stinnes in Essen-Karnap, der Innenhafen Duisburg, die Ruine Isenburg und die Himmelstreppe Gelsenkirchen mal etwas anders sehen: Studierende aus dem Master-Studiengang "Literatur und Medienpraxis" werfen einen Blick auf die Orte im Ruhrgebiet. Außerdem geht es in den "Garten der Erinnerung", einen Chinesischen Garten, auf einen Spielplatz und in eine Sporthalle. Alle Beiträge sind im Seminar "Audiovisuelle Grundlagen" an der Universität Duisburg-Essen entstanden.

3
Krefelder Kulturcocktail: Grammophonlesung, Schlüffken-Brauerei, Treppenwitz – Veranstaltungsreihe
Magazin
30.04.2019 - 56 Min.

Krefelder Kulturcocktail: Grammophonlesung, Schlüffken-Brauerei, Treppenwitz – Veranstaltungsreihe

Kulturmagazin von radio KuFa in Krefeld

Das Niederrheinische Literaturhaus Krefeld präsentiert die erste "Grammophonlesung". Schauspieler Jo van Nelsen liest dabei aus dem Buch "Käsebier erobert den Kurfürstendamm" von Gabriele Tergit. Zwischen den Passagen werden passende Schallplatten auf einem Grammophon gespielt. Reporterin Gabriele Kremer ist mit dabei und klärt im Interview mit den Veranstaltern, wie dieses Lesungskonzept entstanden ist. Die Bier-Kultur in Krefeld bekommt Zuwachs durch weitere Sorten, die in der neuen "Schlüffken"-Brauerei am Nordbahnhof hergestellt werden. Anne Furth ist Braumeisterin und erzählt im Interview, wie es zur Gründung der Brauerei kam. Sie stellt zudem die unterschiedlichen Biersorten vor. Außerdem: Mit dem neuen Veranstaltungsformat "Treppenwitz" vom Stadtmarketing Krefeld sollen besondere Treppen in der Stadt in Szene gesetzt werden. Dafür werden beispielweise Improvisationstheater oder Lesungen auf und bei den Treppen veranstaltet: zum Beispiel mit dem Comedy-Autor Christian Eisert.

4
Wort über Wort: Bönnsche Platt
Bericht
19.12.2018 - 6 Min.

Wort über Wort: Bönnsche Platt

Radiosendung rund um Sprache von Radius 92,1 - dem Campusradio der Uni Siegen

Das "Bönnsche Platt" ist ein Dialekt aus der Gegend in und um Bonn. "Radius 92,1"-Moderator Raphael Heumann kommt selbst aus Bonn und hat sich deshalb mit seiner Oma zusammengesetzt, um ein ganz typisches Gespräch auf "Bönnsche Platt" zeigen zu können. Dabei werden auch unterschiedliche Begriffe erklärt und ins Hochdeutsche übersetzt.

5
BACKSTAGE: Hochzeitstorte, Igel als Haustier, Kinder- und Jugendhospiz Düsseldorf, Tarzan Musical
Magazin
26.09.2017 - 34 Min.

BACKSTAGE: Hochzeitstorte, Igel als Haustier, Kinder- und Jugendhospiz Düsseldorf, Tarzan Musical

Magazin von Steffen Schmidt aus Dormagen

Am schönsten Tag im Leben - der Hochzeit - darf neben dem Brautpaar eines nicht fehlen: Die Hochzeitstorte. Ute Fenske ist Tortenbäckerin und lässt sich über die Schulter schauen. Auch die Reporterin darf sich im Torten-Dekorieren versuchen. Der afrikanische Weißbauchigel ist eine Igelart, die als Haustier gehalten werden kann. Doch dabei gibt es einiges zu beachten. Das Wort Hospiz wird meistens mit Sterben und Tod verbunden. Doch trotz der ernsten Situation gibt es im Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland in Düsseldorf viel positive Energie und Lebensfreude. Wie wird man als Musical-Darsteller "zum Affen" gemacht? "Tarzan"-Darstellerin Sabrina Weckerlin gibt Einblicke hinter die Kulissen des Disney-Musicals in Oberhausen. Zum Abschluss gibt’s noch ein "Behind the Scenes" aus der BACKSTAGE-Produktion.

6
NetzLichter-TV: So ist es in der Schule - Teil 2
Magazin
27.06.2017 - 19 Min.

NetzLichter-TV: So ist es in der Schule - Teil 2

Junges Fernsehmagazin vom Bielefelder Jugendring e.V.

Die Kinder der Offenen Ganztagsschule der Grundschule Nord Leopoldshöhe in Bielefeld zeigen ihre Lieblingsorte in der Schule - vom Sportplatz über den Englischraum bis hin zum Schwimmbad. Außerdem stellt sich die Schulleiterin Frau Schmidt den Interviewfragen ihrer Schüler. Zum Schluss heißt es: Wer zuerst lacht, hat verloren! Gar nicht so einfach, denn die Schüler der Grundschule in Bielefeld können gute Witze erzählen.

7
Verliebt, Verlobt, Verplant: Hochzeitsmesse im RuhrCongress Bochum
Reportage
21.03.2017 - 5 Min.

Verliebt, Verlobt, Verplant: Hochzeitsmesse im RuhrCongress Bochum

Beitrag der TV-Lehrredaktion "proVo" an der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen

Auf der Hochzeitsmesse im RuhrCongress Bochum gibt es einiges zu sehen: Von den buntesten Torten über eine Gospel-Band bis zum Magier ist alles dabei. Jedes Jahr strömen tausende Heiratswillige nach Bochum, um sich für das eigene große Fest inspirieren zu lassen. Auch Valerie und Tobi wollen bald heiraten und suchen auf der Messe nach schönen Ideen. Muss wirklich alles immer pompös sein? Was macht einen guten Ehering aus? Das Team der TV-Lehrredaktion "proVo" begleitet das junge Paar beim Stöbern.

8
Hortus Dialogus: Streit und Zwietracht
Beitrag
15.03.2017 - 12 Min.

Hortus Dialogus: Streit und Zwietracht

Sendereihe von Roswitha K. Wirtz aus Düren

Wo finden Streit und Zwietracht oft ihren Austragungsort? Im Gericht. Deshalb hat Roswitha K. Wirtz diesmal den großen Sitzungssaal des Amtsgerichts Düren als Kulisse für ihren Beitrag gewählt. Gelesen wird dort der frühbuddhistische Palitext Sutta Nipata I. Unter den Zuhörern befindet sich nicht nur Roswitha K. Wirtz selbst, sondern auch ein Rechtsanwalt, der gespannt den buddhistischen Worten lauscht.

9
Rhapsodie der Realität: Die Werte unserer Worte
Aufzeichnung
27.10.2016 - 38 Min.

Rhapsodie der Realität: Die Werte unserer Worte

Sendung der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

"Wir reden und reden den ganzen Tag, aber Gott hat unseren Worten Werte gegeben" - so lauten die eröffnenden Worte von Nadine von der "Christ-Embassy"-Gemeinde. Diese Aussage will sie mit Beispielen aus ihren Botschaften näher erläutern. Die erste Botschaft lautet: "Worte bedeuten alles." An den Worten erkenne man, wie eine Person wirklich sei. Die Worte eines jeden Gläubigen seien wie Samen, die eingepflanzt werden. Daraus wachse eine Pflanze, die Auswirkungen auf das Leben habe. "Die Worte, die wir sprechen, sind das Fundament für unser Leben", erklärt Nadine. Für jede Lebenssituation habe die Bibel einen Weg. Wenn man sich als Christ wirklich hingebe und die Bibel lese und verstehen wolle, dann würde Gott Wege zeigen. "Wir müssen uns durch Gott trainieren", lautet die nächste Botschaft. Damit ist gemeint, dass jeder gläubige Christ regelmäßig in seine Gemeinde gehen solle. "Denn Glaube kommt vom Hören. Und das können wir nur, wenn wir in die Gemeinde gehen und das Wort Gottes hören."

10