NRWision
Lade...

3 Suchergebnisse

Was wäre, wenn … man sich klonen lassen könnte?
Talk
23.03.2020 - 72 Min.

Was wäre, wenn … man sich klonen lassen könnte?

Podcast von Jens Wegner und Felix Brück aus Wuppertal

Felix Brück und Jens Wegner sprechen in ihrem Podcast darüber, ob sie sich klonen lassen würden. Felix würde es ausprobieren - schon allein weil er keine Geschwister hat. Er weiß allerdings noch nicht, wofür er seinen Klon nutzen würde – denn er würde ihn nicht nur ausnutzen wollen. Jens hingegen würde sich erst mal nicht klonen lassen. Die Podcaster sprechen auch über Klone als Back-up, sodass man sich beispielsweise bei Krankheit eine jüngere und gesunde Version eines Organs einsetzen lassen könnte. Dadurch seien sowohl Organspenden als auch Prothesen nicht mehr notwendig. Es geht aber auch um Fragen der Ethik und Moral: Als was würde ein Klon angesehen? Würde er als Lebewesen zählen? Und wer würde für ihn haften? Felix Brück und Jens Wegner sprechen zudem über ein Fallbeispiel aus China: Dort wurden einer Hündin nach ihrem Tod Zellen entnommen, weshalb es möglich war, das Haustier zu klonen. Der Besitzer erhielt dann zwei Welpen.

1
Taschenuschis: Organspende
Talk
06.02.2020 - 57 Min.

Taschenuschis: Organspende

Podcast von Melanie Beckers und Stefanie Bösche aus Wuppertal

Die Organspende ist Thema bei den "Taschenuschis". Die Moderatorinnen Melanie Beckers und Stefanie Bösche geben Hintergrundinformationen, die zum Thema Organspende gehören. Sie beleuchten Gründe, die für und gegen eine Spende sprechen. Dabei sprechen sie auch die Probleme an, die aufkommen können. Natürlich reden die Moderatorinnen auch über ihre eigene Meinung zum Thema.

2
Ausstieg aus der Sucht: Symptome der Alkoholkrankheit
Talk
30.11.2016 - 21 Min.

Ausstieg aus der Sucht: Symptome der Alkoholkrankheit

Ratgeber-Talk vom Verein Suchthilfe e.V. in Detmold - produziert mit Unterstützung von Kanal 21

Eines der zentralen Symptome einer Alkoholkrankheit ist das starke Verlangen nach Alkohol. Hinzu kommen das ständige Denken an alkoholische Getränke und die Vernachlässigung vom Umfeld. Wolfgang Schwalenstöcker spricht im "Suchthilfe-Talk" mit Dr. Thomas Redecker, Chefarzt für Psychosomatik/Psychotherapie der "MEDIAN Klinik am Park Bad Oeynhausen", über die Symptomatik der Krankheit. Der Arzt erklärt, dass das Suchtverlangen bei vorangeschrittener Erkrankung durch den Hirnstamm hervorgerufen wird. In dieser Phase könne man dann schon von einem Kernsymptom sprechen: ein unwiderstehliches, so starkes Verlangen, gegen das sich Betroffene nicht wehren könnten. Im Verlauf der Entwicklung der Abhängigkeit gibt es verschiedene Stadien. Hierbei spiele auch die Toleranzentwicklung eine große Rolle. Sie sei mit der Dosissteigerung verbunden. Sobald das absolute Verlangen zu spüren sei, sei ein Genusstrinken nicht mehr möglich. Weitere mögliche Symptome: Kontrollverlust und Abstinenz-Unfähigkeit.

3